Foto: Shutterstock.com

Bindetechniken für den Herbstschal? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Der Herbst und das kalte Wetter stehen unlängst vor der Tür.
Handschuhe und Schal werden aus der Schublade heraus gekramt. Doch wie trage ich ihn? Den Schal? Wie kann ich mein Outfit mit dem Tuch oder Schal aufpeppen? Gibt es unterschiedliche Trage- und Bindemöglichkeiten?

Den Herbstschal richtig binden

  1. Zum einen könnt Ihr euer Tuch zu einem Dreieck falten, einmal umwickeln und die Spitzen vorne herunterhängen lassen. Hierbei besteht die Möglichkeit zwei unterschiedlich Tücher zu verwenden. Zum einen geben Sie somit einen höheren Schutz gegen die Kälte und den Wind, zum anderen lassen sich somit weiter modische und farbliche Akzente setzen.
  2. Eine weitere Möglichkeit, ist wie in 1 beschrieben, jedoch hierbei die Spitzen unter dem Dreieck zusammenzubinden und somit zu verstecken.
  3. Bei etwas milderen Temperaturen, das Tuch einfach lose über die Schulter werfen. Dies kann auch zu Hause oder Abends im Lokal ein modisches I- Tüpfelchen sein. 
  4. Eine weiter sehr schöne und edle Tragevariante ist es, das Tuch erneut zum Dreieck zu falten und über die Schulter zu werfen. Hierbei muss eine Seite vorne länger überhängen, als die andere. Anschließend zweimal umwickeln. Das nun immer noch etwas längere Stück durch die Schalschlaufen ziehen. Nun Können beide Enden miteinander verknotet werden. Diese Variante ist nicht nur modisch, sondern auch sehr elegant. 
  5. Mit dieser Bindetechnik erzielt Ihr eine Art Rollkragen. Hierzu wickelt ihr Das Tuch ca. 3 Mal herum und knotet die Enden zusammen. Anschließend verschwindet dieser Knoten unter dem Tuch. Die Enden hierzu einfach darunter schieben. 
  6. Ihr könnt auch das Tuch für einen großen Kragen verwenden. Hierzu das Tuch über die Schulter werfen. Die unteren Ecken zusammenbinden und anschließend das Tuch einmal um den Hals wickeln. Sehr sportlich und schick zugleich.
    Einen Schal könnt Ihr beispielsweise einmal so umbinden, dass ein Ende vorne und das andere Ende hinten ist.
  7. Selbstverständlich ist auch noch immer die klassische Variante, mit beiden Enden vorn eine beliebt Variante.
  8. Ihr könnt auch den Schal halbieren und die Enden durch die Schlaufen ziehen. Den Schal wie gewohnt einmal umwickeln. Für den etwas eleganteren Style nun ein Ende durch die so entstandene Schlaufe ziehen. 
  9. Über einem Mantel dient der Schal, der einfach über die Schulter geworfen wird, als modisches Highlight. Ist dieser jedoch seht breit und lang so dient er auch zeitgleich dem Schutz vor Kälte. 
  10. Eine weiter sehr schöne Möglichkeit ist es den Schal zu rollen. Hierzu das Ende kurz halten um den Hals legen. Den Schal nun stark einrollen und erneut um den Hals wickeln. Der so gerollte Schal sieht sehr elegant aus und ist perfekt fürs Büro. Die Enden nach hinten umschlagen. 
  11. Viel Freude beim drapieren und wickeln!

Kommentare