Foto: Shutterstock.com

DIY - 50-iger Jahre Sommerkleid nähen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Ein Retrokleid im Look der 50er Jahre lässt sich leicht selber nähen.

Die Kleider der 50er jahre hatten einen ganz besonderen Charme. Dabei fielen nicht nur die Schnitte, sondern vor allem die besonderen Stoffmuster auf, denn diese waren farbenfroh und bunt bedruckt.

  • Stoff
  • Nähmaschine
  • Reißverschluss
  • Maßband
  • Schnittmuster

Herstellungstipps

Den passenden Stoff finden

  • Kleider im Look der 50er Jahre sollten nach Möglichkeit mit kleinen Blumen oder mit Punkten bedruckt sein. Ein weißer Stoff mit schwarzen Punkten, oder ein farbiger Stoff mit kleinem Blumenmuster liegt voll im Trend der 50er Jahre Kleider.
  • Achten Sie darauf einen möglichst leichten Stoff aus Baumwolle zu kaufen. Dieser lässt sich gut verarbeiten, ist leicht zu reinigen und im Sommer vor allen Dingen angenehm auf der Haut zu tragen.

Die einzelnen Teile zuschneiden

  • Insgesamt benötigen Sie vier Teile, um daraus ein Sommerkleid zu nähen. Das ist zum einen das Teil für den Rock, das Vorderteil und zwei Teile für den Rücken.
  • Wenn Sie die Teile ohne eine Schnittmustervorlage zuschneiden, dann müssen Sie die Maße selbst nehmen. Für den Rock messen Sie den Taillenumfang, und nehem diesen Mal vier. Die Länge ermitteln Sie, wenn Sie von der Hüfte bis kurz unter das Knie messen.
  • Für das Oberteil messen Sie von den Schultern bis zur Hüfte, und dann die Schulterbreite. Das Rückenteil schneiden Sie ebenso zu, teilen es allerdings in der Mitte senkrecht durch, denn dort wird später ein Reißverschluss eingenäht.

Das Kleid nähen

  • Zuerst beginnen Sie mit dem unteren Teil, dem Rock. Legen Sie den Stoff längs vor sich hin und stecken Sie den oberen Teil mit Falten bis auf den Taillienumfang ab. Achten Sie darauf, dass diese alle gleich groß sind. Mit der Nähmaschine steppen Sie dann einmal darüber, damit die Falten nicht mehr aufgehen können.
  • Nun schließen Sie zuerst die setilichen Teile von dem Oberteil. Dazu legen Sie die Stoffteile rechts aufeinander, und nähen beide Rückteile bis zu den Ärmelöffnungen an der Seite zu. Den Rücken lassen Sie noch offen, denn dieser wird zum Schluss durch das Einsetzen von einem Reißverschluss verbunden.
  • Nun legen Sie das Oberteil passend auf den Rock. Stecken Sie beide Teile so ab, dass die Sicherungsnaht von den Falten bedeckt ist. Dann verbinden Sie die beiden Teile durch eine gerade Naht miteinander. Die innere Kante säumen Sie mit Zickzack-Stich ein, und können den überstehenden Stoff dann abschneiden.
  • Nun machen Sie an den beiden Rückenteilen eine ca. 1cm breite Bügelnaht. Öffnen Sie den Reißverschluss, und stecken Sie beide Seiten an dem umgebügelten Stoff fest. danach nähen Sie den Reißverschluss ein. Nun können Sie auch den unteren Teil von dem Kleid zusammennähen und säubern dann noch den Armausschnitt und den Halsausschnitt.

Kommentare