Foto: Shutterstock.com

DIY-Armbänder selber machen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Selbst gemacht sieht oftmals nicht nur besser aus, man kann so auch...

Selbst gemacht sieht oftmals nicht nur besser aus, man kann so auch über Größe, Farbe, Aussehen und und und bestimmen und sich ein Armband (bzw Fußband für den Knöchel) nach seinen Wünschen kreieren. Hier sind nun Anleitungen für 3 verschiedene Armbänder, welche perfekt für sich selbst oder als Geschenk für jemand anderes sind. Viel Spaß!

Freundschaftsarmband

  • 4 Wollfäden (unterschiedlicher oder gleicher Farbe)

Perlenarmband

  • Angelschnur
  • Perlen
  • Armbandverschlüsse

Lederarmband

  • Musterbeutelklammern
  • Gürtelverschluss (dünn)
  • Stück älteres Leder. Alternativ Stück Gürtel.
  • Nadel und Faden
  • evtl. Nähmaschine
  • Superkleber

Freundschaftsarmband

Wie viele Wollfäden du nimmst (am geeignetsten 4), hängt davon ab, wie breit es werden soll.

  1. Zunächst nimmst du deine 4 Fäden und knotest sie an einem Ende zusammen.
  2. Nun musst du das Ende mit den Knoten irgendwo befestigen (z.B. Klemmordner oder unter etwas Schwerem).
  3. Nun beginnst du zu knüpfen.
  4. Halt alle Wollfäden straff.
  5. Verknote den 1. Wollfaden mit dem 2. Wollfaden, dann den 1. Wollfaden mit dem 3. Wollfaden und den 1. Wollfaden mit dem 4. Wollfaden.
  6. Nun verknotest du den 2. Wollfaden mit dem 3. Wollfade, den 2. Wollfaden mit dem 4. Wollfaden und den 2. Wollfaden mit dem 1. Wollfaden.
  7. Jetzt den 3. Wollfaden mit dem 4. Wollfaden, den 3. Wollfaden mit dem 1. Wollfaden und den 3. Wollfaden mit dem 2. Wollfaden.
  8. Es ist wichtig, dass du immer von links nach rechts gehst und nicht zuerst den 3. Wollfaden mit dem 1. sondern zuerst mit dem 4. verknüpfst, weil dieser rechts vom 3. liegt).
  9. Zuletzt verknotest du den 4. Wollfaden mit dem 1. Wollfaden, den 4. Wollfaden mit dem 2. Wollfaden und den 4. Wollfaden mit dem 3. Wollfaden.
  10. Alle 4 Schritte wiederholst du so oft, bis das Armband die gewünschte Länge hat.

Perlenarmband

  1. Zunächst schneidest du 2 gleichlange Stücke von der Angelschnur (müssen um dein Handgelenk passen).
  2. In ein Ende jeder Schnur machst du einen Knoten, damit die Perlen beim Aufziehen nicht rausfallen.
  3. Um das Armband später verschließen zu können, sollten die Knoten jeweils ein Loch in der Mitte haben.
  4. Dann gibst du auf jede Schnur die gleiche Menge Perlen und verknotest die offenen Enden ebenfalls so, dass Löcher in der Mitte bleiben.
  5. Nimm jeweils 2 Enden zusammen und befestige solche Armbandverschlüsse dran (in praktisch jedem Bastelladen oder Baumarkt erhältlich).
  6. Damit die beiden Schnüre zusammenbleiben, verbindest du sie an 4 Bereichen mit weiterer Angelschnur.
  7. Wenn du das Armband etwas dicker haben möchtest, musst du nur mehrere Stränge Angelschnur mit Perlen befüllen und diese später miteinander verbinden.

Lederarmband

  1. Zunächst benötigst du ein Stück Leder oder notfalls ein Stück eines Ledergürtels.
  2. Markier an der inneren Seite des Leders die gewünschte Breite und schneid das Leder so ab, dass an den Seiten je 1-2 cm überstehen.
  3. Mit Superkleber bestreichst du die übrigen Enden, knickst sie rein, sodass das Armband die gewünschte Breite hat, und drückst sie fest.
  4. Befestige an einer Seite die Gürtelschnalle.
  5. Damit das Armband etwas cooler wirkt und auch spezieller, kannst du es schmücken.
  6. Musterbeutelklammern sind dafür perfekt.
  7. Einfach einige Löcher ins Armband stechen (mit einer Schere), solch eine Klammer durchstecken und unten öffnen.

Kommentare