Foto: Shutterstock.com

Hippie Kostüm selber machen? - So gelingt's bestimmt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Die 70er-Jahre üben nach wie vor für viele Menschen eine besondere Faszination aus.

Die 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts haben schon immer eine besondere Faszination auf dich ausgeübt? Vor allem die Klamotten des Hippie-Zeitalters findest du toll? Dann schneider dir doch einfach selbst ein Kostüm! Dadurch wirst du auf der nächsten Kostümparty, Faschingsball etc. ein individuelles Kostüm aufweisen können, welches bestimmt niemand hat!

Bitte beachten

  • Was gute Hippie-Kostüme vor allem ausmacht, ist der geschickte und umfangreiche Einsatz von Accesoirs!

Vorüberlegung

  1. Zuerst solltest du dir überlegen, welche Kleidungsstücke du selbst machen möchtest.
  2. Typisch für das Hippie-Zeitalter waren vor allem Schlaghosen und lange Hemden für die Männer und lange Blümchenkleider bzw. Blümchenröcke sowie Blusen für die Frauen.
  3. Alles am besten richtig bunt und mit großen Mustern.

Schnittmuster besorgen

  1. Jetzt wo du weißt, welche Kleidungsstücke du benötigst, brauchst du natürlich auch Schnittmuster.
  2. Vielleicht hat deine Mutter noch alte Schnittmuster welche aus ihrer eigenen Hippie-Zeit stammt?
  3. Oder du suchst einfach im Internet nach Mustern. Diese sind mehr als zahlreich vorhanden.
  4. Jedoch solltest du darauf achten, dass du die Schnittmuster aus dem Internet auf deine individuelle Größe anpassen musst.
  5. Das heißt, dass du sie wahrscheinlich mit einem Kopierer vergrößern musst. Das machst du am besten in einem Copyshop.

Stoffauswahl

  1. Jetzt geht es ans Stoffe kaufen.
  2. Diese kannst du oft preisgünstig im Internet erwerben.
  3. Eine andere Möglichkeit sind auch Stoffdiscounter, welche hauptsächlich in den großen Städten vertreten sind.
  4. Beachte hierbei, dass die Stoffe blickdicht sind und eine ausreichende Qualität haben. Sonst können diese beim Nähen schnell reißen.

Nähen

  1. Hierfür brauchst du eine Nähmaschine und Schneiderkreide.
  2. Als erstes nimmst du das Schnittmuster und legst dieses auf den jeweiligen Stoff.
  3.  Dann zeichnest du das Muster mit Schneiderkreide auf den jeweiligen Stoff und schneidest dieses dann aus.
  4. Hast du alle Teile ausgeschnitten, kannst du die Kleiderstücke zusammennähen.
  5.  Wenn du dein Kostüm fertiggenäht hast, dann kannst du auch noch Blumen oder ein Peacezeichen aufnähen. Das macht dein Kostüm gleich viel individueller.

Accessoires

  1. Was ein Hippie-Kostüm aber vor allem ausmacht, sind die die Accessoires.
  2. Frauen sollten große, bunte Ketten und Ohrringe sowie Ringe tragen, eine herzchenförmige Sonnenbrille und ein großer Schlapphut sind auch möglich.
  3. Für Männer empfiehlt sich ein Lederarmband und runde Sonnenbrillen mit kleinen Gläsern. Vor allem aber sollten alle Accessoires sehr farbenfroh sein. Männer sollten sich einige Wochen einfach nicht rasieren und eine Langhaarperücke aufsetzen.
  4. Die Frauen sollten ihre Haare offen lassen und eventuell mit Blumen verzieren.

Kommentare