Foto: Shutterstock.com

Hose selbst kürzen? - So geht’s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Wenn die Hose zu lang ist, lässt sich diese mit wenigen Handgriffen selbst kürzen.
Und zwar ganz ohne Hilfe vom Schneider. Wir zeigen dir, wie's geht und was du dafür benötigst.

  • Hose
  • Schere
  • Nähmaschine (oder Nadel und Faden)
  • Lineal Kugelschreiber
  • Bügeleisen
  • Stecknadeln

Schritt-für-Schritt Anleitung - Hose selbst kürzen

Messen

  1. Als Erstes ziehst du die Hose normal an.
  2. Mit Stecknadeln markierst du an beiden Hosenbeinen die Länge, welche die Hose nach dem Kürzen haben soll.
  3. Zieh die Hose aus und krempel beide Hosenbeine um.
  4. Danach ziehst du mit dem Lineal und einem Kugelschreiber innen eine Linie, an welcher du die Stecknadeln befestigt hast (diese können entfernt werden).
  5. Danach misst du 2 cm von dem Strich aus und ziehst dort einen neuen Strich.
  6. Dieser wird für den Saum benötigt.
  7. Das restliche von den Hosenbeinen schneidest du weg.

Fixieren

  1. Schlag die Hose nun bis zur Hälfte zwischen den Strichen um und Bügel ringsrum auf diesem Bereich, um ihn etwas in zu fixieren.
  2. Danach krempelst du die die Hosenbeine um noch einen cm um, bis sie die gewünschte Länge hat und bügelst nochmals drüber.

Nähen

  1. Jetzt musst du alles nur noch festnähen.
  2. Dort wo innen das Umgeschlagene endet sowie kurz vor dem Ende der Hose nähst du jeweils eine Bahn an beiden Hosenbeinen. Fertig!

Kommentare