Foto: Shutterstock.com

Jeansjacke mit Nieten verschönern? - DIY

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Mit verschiedenen Nieten lässt sich jede Jeansjacke modisch aufpeppen und stylen.

Nieten sind absolut angesagt und lassen sich zum Stylen von Jeansjacken sehr gut verwenden. So kann auch die Jacke aus dem letzten Sommer wieder modisch gemacht werden und zudem mit dem eigenen Style versehen werden.

  • Nieten in verschiedenen Farben und Größen
  • Nietenzange
  • Nagelschere
  • Klebstoff
  • Evtl. anderer Stoff
  • Textilkleber

Hilfreiche Tipps

  • Jeansjacken haben besonders viele Stellen, an denen sich Nieten optimal anbringen lassen. Das sind zum einen die aufgesetzten Taschen im Brustbereich, die Bündchen an den Ärmeln, aber auch auf dem Rücken lassen sich tolle Motive aus Nieten aufbringen. So kann jede Jacke ganz individuell und immer wieder anders aufgepeppt werden.
  • Je nachdem, welche Nieten verwendet werden, befestigt man diese mit einer speziellen Nietenzange direkt in dem Stoff, oder man kann die Nieten auch aufkleben.
  • Damit später alles perfekt aussieht, werden die Stellen, an denen einzelne Nieten hinkommen, zuerst mit Bleistift markiert. So kann man zum Beispiel die Verschlussklappen der Brusttaschen verschönern, oder auch die Bündchen an den Ärmeln etwas aufpeppen.
  • Soll ein großes Bild oder ein bestimmtes Motiv aus den Nieten auf die Jacke kommen, dann eignet sich der Rücken dafür am besten. Zuerst wird die Jacke also flach und schön glattgestrichen auf den Tisch gelegt.
  • Dann zeichnet man mit einem Bleistift das Motiv vor und kann dann beginnen, die Nieten festzumachen. Bei großen Flächen sollten aber nicht zu viele Nieten in den Stoff gedrückt werden, denn dann kann dieser schnell rissig werden. Besser ist es, einzelne Nieten aufzukleben.
  • Alternativ kann man das Motiv auch in ein anderes Stück Stoff machen, und näht es dann auf der Jeansjacke fest. Am besten ist es, wenn man dabei immer von außen nach innen arbeitet. Zuerst wird also die Umrandung mit Nieten verziert, und dann arbeitet man Schritt für Schritt in das Bildinnere weiter.
  • So lassen sich zum Beispiel verschieden große Herzen, Sterne oder auch Blumen in Form von Nieten auf der Jeansjacke befestigen. Wer es gerne besonders auffällig mag, der kann noch ein paar tolle Effekte setzen, indem bunte und schön glitzernde Strasssteine mit augetragen werden. Auch diese gibt es in vielen Farben und in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Strasssteine lassen sich mit einem speziellen Verschluss entweder direkt an der Jeansjacke befestigen, oder sie können aufgeklebt, und manche sogar aufgenäht werden.
  • Das Nähen von Steinchen und Nieten dauert zwar etwas länger, schont dafür aber den Stoff, und zudem halten aufgenähte Nieten quasi ewig. Wer dann lieber wieder eine schlichte Jeansjacke tragen möchte, kann die festgenähten Nieten ganz einfach wieder ablösen, indem die Fäden durchgeschnitten werden.
  • Im Handel gibt es übrigens tolle Bügelbilder, die sich ideal als Vorlage eignen, wenn man diese dann mit Nieten verschönert.

Kommentare