Foto: Shutterstock.com

Klassische Ballfrisuren? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Bei einem Ball möchte jeder, dass die Blicke auf sich gerichtet sind.

Bei einem Ball möchte jeder, dass die Blicke auf sich gerichtet sind. Um somit positiv aufzufallen, gehört neben einem ausgefallenen Kleid auch die perfekte Ballfrisur. Hier sind die 3 Frisurklassiker, welche alle leicht verändert werden können (anderer Schmuck im Haar z.B.) aber definitiv balltauglich sind.

  • Achte darauf, dass du stets eine Hand zwischen Gesicht und Haar hälst, wenn du dieses mit Haarspray besprühst.
  • Haarspray nur in gut durchlüfteten Räumen, notfalls draußen, verwenden.

Frisur Nr. 1

  • Haarnadeln (möglichst im Ton der Haarfarbe)
  • Haarspray
  • Kleine Plastikblumen fürs Haar
  • Lockenstab
  • Schaumfestiger
  • 1 Haargummi

 

Frisur Nr. 2

  • Haarnadeln (möglichst im Ton der Haarfarbe)
  • Kleine Haarklammern
  • Haarspray
  • Schaumfestiger
  • Glätteeisen
  • Lockenstab
  • Haarreifen (breiter und mit Verzierungen, Glitzer etc.)

 

Frisur Nr. 3

  • Haarnadeln (möglichst im Ton der Haarfarbe)
  • Haarspray
  • Glätteeisen

Frisur Nr. 1

  1. Wasch zunächst die Haare und föhn sie trocken.
  2. Wenn du starke Locken hast, föhnst du sie am besten mit einer Rollbürste trocken.
  3. Danach teilst du die Haare und steckst den Ponybereich vorne zusammen.
  4. Mit einem Lockenstab bearbeitest du die hinteren Haare und nimmst dabei max. 2 cm dicke Strähnen.
  5. Mach dir dann mit der oberen Hälfte der Haare einen hohen Pferdeschwanz.
  6. Die anderen Haare lässt du hängen.
  7. Nimm dann einige Strähnen des Pferdeschwanzes der rechten Seite und leg sie über befestige sie über dem Haargummi nach links und umgekehrt.
  8. Mach es so, dass der Zopf nicht mehr zu sehen ist.
  9. Nun teilst du den Pony in einen Seitenscheitel und machst aus dem dickeren Bereich 2 gelockte Strähnen (Lockenstab) und 1 aus dem dünnen.
  10. Für Glanz gibst du danach etwas Schaumfestiger hinein.
  11. Am Ende die Frisur gut mit Haarspray fixieren.
  12. Zum Schluss steckst du dir oben npch 4-5 Blumen ins Haar.

 

Frisur Nr. 2

  1. Wasch die Haare und föhn sie mit einer Rundbürste trocken.
  2. Unterteil den Ponybereich und befestige ihn vorne.
  3. Gib viel Schaumfestiger ins Haar.
  4. Unterteile deine Haare dann in gut 2-3 cm dicke Strähnen, besprüh je weile mit etwas Haarspray und bearbeite sie dann mit dem Lockenstab.
  5. Nun kommt der schwierigste Teil.
  6. Zunächst machst du dir aus den sämtlichen hinteren Haaren einen hohen Pferdeschwanz.
  7. Nun nimmst du dir eine Strähne, rollst sie nach vorne (Richtung Kopfhaut) zur Hälfte ein und steckst sie am Kopf mit einer Klammer fest.
  8. Obere Strähnen rollst du nach unten, Linke nach rechts und rechte Strähnen nach links ein, so lange, bis alle Strähnen festgesteckt sind.
  9. Den Pony glättest du mit einem Glätteeisen und kämmst ihn schräg über die Stirn (notfalls an einer Seite feststecken).
  10. Danach die kompletten Haare mit Haarspray fixieren.
  11. Zum Schluss setzt du dir noch das Haarreifen auf.

 

Frisur Nr. 3

  1. Wasch deine Haare und tupf sie mit dem Handtuch gut trocken.
  2. Dann kommt viel Schaumfestiger hinein.
  3. Trenne nun den Ponybereich und befestige ihn vorne.
  4. Die restlichen Haare kämmst du zu einer Seite.
  5. Dreh die Haare nun alle ein (zwirbeln) und roll sie an der Seite zu einer Schnecke.
  6. Mit Haarnadeln befestigst du diese Haarschnecke gut.
  7. Sprüh darauf viel Haarspray und lass es trocknen.
  8. In der Zwischenzeit teilst du deinen Pony zu einem Seitenscheitel glättest ihn, besprühst ihn gut mit Haarspray und lässt den Pony einfach locker hängen.
  9. Nun zupfst du an den hinteren Haaren ein wenig, damit der Zopf (Schnecke) mehr Volumen bekommt.

Kommentare