Foto: Shutterstock.com

Klassische Winterfarben kombinieren? - So gestaltet man das perfekte Winteroutfit

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Das Winteroutfit kann in ganz besonderen Farben kombiniert werden.

Jede jahreszeit hat ihre ganz besonderen Farben. Im Winter sind das typische Naturfarben oder verschiedene Blautöne; wie Eisblau. Aber auch Rosé, Hellblau und viele andere Pastelltöne wirken im Winter ganz besonders gut. Wer die verschiedenen Farben richtig miteinander kombiniert, kann auch auf alte Kollektionen ausweichen, und muss nicht immer alles neu kaufen, was die Mode vormacht.

Mode im Winter

  • Auch wenn es im Winter kalt ist und man sich dick einpacken muss, muss die Kleidung keineswegs nur praktisch sein. Die typischen Winterfarben lassen sich gut miteinander kombinieren.
  • Hierzu dienen nämlich viel Accessoires wie Mützen, Schals Handschuhe und auch Stulpen.
  • Auf der Suche nach der richtigen Farbkombination für die winterliche Kleidung sollten Sie sich an eine allgemeine Regel halten: Niemals mehr als drei gut zueinander passende Farben anziehen.
  • Weiß ist eine Farbe die zu jeder Jahreszeit gut passt und sich auch mit den Winterfarben immer kombinieren lässt. Dazu passt ein tiefes Königsblau, ein Eisblau aber auch Erdtöne wie Braun oder Beige und Rosé.
  • Zu einer weißen Hose können Sie einen hellblauen Strickpullover mit einer dunkelblauen Weste tragen. Bei der Kopfbedeckung sollte sich auch ein Blauton wiederfinden, ebenso bei den Handschuhe und dem Schal.
  • Rosé passt sehr gut mit einem etwas dunklen Altroser und kann auch mit Beige, einem ebenfalls sehr dezentem Farbton, kombiniert werden.
  • Bei drei verschiedenen Farben, wie Hellblau, Beige und Rosé sollten Sie darauf achten, dass sich die Farben wiederholen. Tragen Sie zum Beispiel eine Winterjacke in der Farbe Rosé, ein Hose in Beige, dann müssen Sie zum beispiel bei dem Schal oder der Mütze wieder einen ähnlichen Kontrast setzen, indem eine der Farben vorkommt.
  • Auch bei der Schuhmode darf es im Winter etwas farbenfrohes sein. Schuhe in einem tiefen Blau passen zu einer Beigen Weste, wenn sich das Blau zum Beisiel in Form von Streifen in dem Pullover wiederfindet.
  • Was Sie nicht tragen sollten, sind mehrere knallige Farben. Ein tiefes Braun harmoniert mit anderen Erdtönen wie Beige oder auch Rosa sehr schön, passt aber nicht zu einem Grünton.
  • Die Farbpalette ist groß und auch die Mode ist abwechslungsreich. Es muss nicht immer alle neu gekauft werden, denn oft lassen sich die Wintersachen vom letzten oder vom vorletzen Jahr ganz toll mit nur einem neuen Schal oder einer neuen Weste wieder aufpeppen.
  • Kleiden Sie sich komplett in einer Farbe, dann sollten Sie auf jeden Fall einen kleinen Hingucker setzen. Nehmen Sie zum Beispiel einen einfachen weißen Schal, und setzen Sie so eine Grenze zwischen Ihrer Kleidung.
  • Die Farbe von dem Schal darf sich dann auch gerne in der Mütze wiederfinden, denn so wird Ihr äußeres Erscheiningsbild stimmig und ist ideal auf den Winter abgestimmt.

Kommentare