Foto: Shutterstock.com

Lederjacken für das Frühjahr? - Die neuesten Schnitte und Trends

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Lederjacken kommen nie aus der Mode, sondern werden immer wieder anders in Szene gesetzt.

Lederjackentrends für´s Frühjahr

  • Wie in jedem Jahr kann man sich auch 2013 wieder mit Lederjacke sehen lassen. Lederjacken sind der absolute Dauerbrenner, wenn es um Modetrends geht, die niemals unmodern werden.
  • Allerdings gibt es 2013 etwas mehr Farbe. Der Trend geht eindeutig weg von dunklen und eintönigen Jacken, und tendiert zu figurbetonten Schnitten und vielen schönen Farben.
  • Die Jacken werden kürzer, betonen die Figur und können mit jeder anderen Kleidung kombiniert werden. Wer im Frühjahr eine Lederjacke trägt, der kann durchaus auffallen.
  • Denn neben vielen knalligen Farben, sind auch schöne Pastelltöne und auch bunte Jacken angesagt. Es spricht also nichts dagegen, eine tolle Bikerjacke zu tragen, oder Lederjacken mit vielen Schnallen zu kombinieren.
  • Wer es gerne bunt mag, der hat die Auswahl zwischen den aktuell angesagten Pastellfarben, kann sich aber auch für eine knallige Jacke entscheiden. Im Sommer bieten sich so viele Möglichkeiten für ein neues Outfit. Pastellgrün, Rosa, Lindgrün, Hellblau, aber auch Dunkelrot und Weiß sind in dieser Saison angesagt.
  • Wem das zu auffällig ist, der kann natürlich auch weiterhin auf dunkle Töne setzen. Auch hier gibt es wieder viele neue Modelle im aktuellen Schnitt. Denn nicht nur bei den Damen, sondern auch bei den Herren sind die Schnitte deutlich kürzer geworden. Große und lange Lederjacken, die die Figur gut verstecken, sollten Sie in diesem Frühjahr also besser im Kleiderschrank hängen lassen.
  • Allerdings haben sich nicht nur die Farben und Schnitte geändert, sondern auch die Aufmachung hat einiges zu bieten. Angesagt sind in diesem Frühjahr und Sommer vor allen Dingen Lederjacken mit Metall, Nieten, Ösen und Schnallen dürfen das neue Kleidungsstück ruhig reichhaltig schmücken und verzieren.
  • Oft auch mit Ziernähten, Polstern oder auch Schulterklappen erinnern einige Modelle an die Modetrends der 80er Jahre. In Anlehnung an diese doch recht auffällige Mode darf es bei der Lederjacke also ruhig etwas mehr sein.
  • Auffallend, egal ob durch tolle Farben oder viele optische Hingucker, lässt sich die Jacke im Alltag und in der Freizeit gut kombinieren.
  • Egal, ob modisch zur Jeanshose, oder im Sommer zu einem schönen Kleid lassen sich schnell viele verschiedene Outfits kombinieren, die durch modische Halstücher, breite Nietengürtel oder etwas Ähnliches noch zusätzlich aufgepeppt werden können.
  • Auch Jeansjacken in Kombination mit Stoff oder Fellersatz sorgen für einen gelungenen Auftritt. Diese lassen sich oft durch Druckknöpfe oder Reißverschlüsse leicht abnehmen, und ebenso leicht wieder anbringen.
  • Daher können auch die kurzen Modelle sehr gut zur Übergangszeit getragen werden, denn Leder ist in der Regel sehr hautfreundlich, und sorgt für einen optimalen Temperaturausgleich. So wird man im Sommer nicht schwitzen, und auch im Winter nicht frieren.

Kommentare