Drucken
Letztes Update am 30.10.2014, 12:30
Der Herbst hat begonnen und damit auch die ersten Tage der kalten Jahreszeit. Daher heißt es für alle modebegeisterten Frauen weg mit den Sommerkleidern und her mit den dicken Pullovern. Doch auch bei eisigen Temperaturen kann man mit einigen Tipps und Tricks von Kopf bis Fuß durchgestylt sein.

Der Poncho

Ponchos gehörten bislang eher in den Kleiderschrank der Mütter oder Omas, aber dieses Jahr werden sie die Grundlage eines eleganten Looks

Sie eignen sich ideal um sie über Rollkragenpullover oder dünne Sweatshirts zu tragen und spenden dadurch ausreichend Wärme. Kombiniert werden die Ponchos entweder mit einer schlichten Röhrenjeans oder Shorts mit Strumpfhosen. Röcke sollten unbedingt vermieden werden, da die Figur der Frau sonst schnell wie ein Kasten wirkt. Mit einer großen Statement-Kette oder langen Ohrringen werden Ponchos besonders modern gemacht.

Der Mantel

Mäntel sind in der kalten Jahreszeit besonders beliebt, da sie den Körper auch bei Minusgraden optimal wärmen.

Meist sehen sie allerdings sehr langweilig aus und lassen den Körper der Frau wenig kurvig aussehen. Mit einem Gürtel kann man jedoch jedem Mantel eine weibliche Form verleihen und zaubert zudem eine leichte Taille. Da Mäntel an sich schon sehr wuchtig wirken, sollte man auf breite Gürtel verzichten und unter Umständen vielleicht nur eine dünne Kordel benutzen. Auch prunkvolle Broschen können den langweiligen Mantel aufwerten und ihm das gewisse etwas verleihen. 

Die Biker-Boots

Biker-Boots sind schon lange nicht mehr nur praktisches Schuhwerk für alle Motorradfahrer.

Auch die Fashionistas haben diese besonderen Boots für sich entdeckt und schmücken damit ihre Füße. Biker Boots sind in unterschiedlichen Stiefelhöhen erhältlich und passen damit garantiert immer zu jedem rockigen Outfit. Sie können sowohl zu Jeans, als auch zu Shorts, Kleidern oder Röcken getragen werden. In Kombination mit einer Lederjacke wirken sie besonders sexy. Kauft man sie eine halbe Nummer größer, kann man zusätzlich dicke Socken anziehen, die die Füße stets warm halten.

Das Sommerkleid

Obwohl die Sommerzeit und damit auch die warmen Tage vorbei sind, kann man kurze Kleider auch in der kalten Jahreszeit tragen.

Man kombiniert sie einfach zu einer dicken Strumpfhose oder einer Leggins und erhält somit einen frischen Look, der auch noch warm hält. Darüber eine Strickjacke und schon ist das Outfit perfekt.

Die Strickjacke

Weite Strickjacken, auch Boyfriend Strickjacken genannt, sind in diesem Jahr ein absolutes Muss.

Denn sie sind nicht nur äußerst stylisch, sondern halten auch den gesamten Oberkörper warm. Boyfriend Strickjacken müssen sehr groß ausfallen und sollten daher nicht zu klein gekauft oder mit einem Gürtel eng geschnallt werden. Dazu trägt man entweder eine schlichte Denim-Jeans oder eine Leggins. Wichtig bei diesem Look ist, auf Schmuck oder andere Details zu verzichten. 

 

Weitere tolle und vor allem einfache Styling-Ideen gibt es in diesem Video:

 

Kommentare