Foto: Anton Oparin / Shutterstock.com

Modetrends 2013 - Was bleibt und was fliegt raus?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Die Mode 2013 ist weniger bunt, dafür betont sie aber die Figur.

2013 gibt es einige Dinge, die sich mit der alten Mode gut kombinieren lassen. Daher müssen Sie sich nicht von allen Kleidungsstücken trennen, sondern können diese gut mit den neuen Modetrends kombinieren.

Die Modetrends 2013

Was bleibt und was geht

  • Der Modetrend 2013 besteht aus matten und gedeckten Farben. Knallige Farben werden durch zarte Töne, wie Grau, Hellblau, Rosa, ein sanftes Gelb und Moosgrün ersetzt. Dennoch muss nicht alles aus dem Kleiderschrank, was andere Farben hat.
  • Viele Farben lassen gut miteinander kombinieren. Sie sollten aber auf bunte und bunt gemusterte Outfits verzichten, und dafür gedeckte Farben mit einer Farbe im gleichen Ton kombinieren.
  • Falls Sie in Ihrem Kleiderschrank noch gemusterte Dinge finden, dann haben Sie Glück. Dezente Karomuster, Streifen und Ähnliches sind wieder modern. Das gilt besonders dann, wenn diese in einer einheitlichen Farbkombination sind.

Mode 2013 - so sieht´s aus

  • Der aktuelle Trend geht zur figurbetonten Kleidung. Das gilt sowohl für Röcke, als auch für Hosen. Passend geschnitten ohne zu schlabbern, wird die Figur betont.
  • Aktuell angesagt sind Röcke in verschiedenen Längen, Stoffhosen in dezenten Farben, gerne auch Faltenhosen, aber auch enganliegende Blusen mit Rüschen und auf Taillie geschnittene Oberteile.

Das passende Schuhwerk

  • Wer perfekt gekleidet sein möchte, der muss natürlich auch dem aktuellen Schuhtrend folgen. Auch hier gilt es - nur eine Farbe. Dafür werden die Schuhe aber mit Nieten, Ösen und Metall optisch aufgewertet. Besonders Schuhe mit Absätzen im Metall-Look liegen 2013 voll im Trend.
  • Aber auch Sandalen mit Ketten und Riemchen, oder Ballerinas mit Tigermuster bieten Abwechslung beim Outfit. Auch wenn die Kleidung nicht mehr ganz so bunt und auffallend ist, so ergeben sich viele verschiedene Kombinationen, die ein abwechslungsreiches und modisches Jahr versprechen.

Wie kombiniert man alte und neue Modetrends richtig?

  • Suchen Sie sich alle Kleidungsstücke ohne grelle Farben zusammen, und sortieren Sie bunt gemusterte Stücke erst einmal aus. Wählen Sie dann Kombinationen aus, sodass Sie Ton in Ton gekleidet sind. Ein hellblaues Oberteil, eine graue Hose und eventuell eine weiße Jacke liegen im Trend.
  • Kombinieren Sie verschiedene Blautöne oder Rottöne, und bringen Sie bei beiden Farben ein mattes Gelb mit dazu. Falls Ihnen Grün gut steht, dann kombinieren Sie es mit Beige oder einem anderen Grünton, und setzen Sie einen kleinen Hingucker durch ein weißes Halstuch oder etwas Ähnliches.
  • Bei den Schuhen achten Sie unbedingt darauf, dass diese nicht zu farbenfroh sind. Entweder, Sie finden eine modische Farbkombination in den neuen Trendfarben, oder Sie setzen auf Schwarz mit Metalleffekten. Wählen Sie die Schuhe so, dass Sie damit den Rest von Ihrem Outfit positiv hervorheben, und kombinieren Sie maximal drei Farben miteinander.

Kommentare