Foto: Shutterstock.com

Optische Tricks für's Styling? - So schummelt man sich schöne lange Beine

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Die Verlängerung von Beinen lässt sich mit ein paar gekonnten Tricks zumindest optisch erreichen.

Erst einmal einige Tipps, welche aber mit ein wenig Aufwand verbunden sind. Dafür hat man den Effekt aber länger. Es gibt ein spezielles Beine- und Potraining, wo die Muskelgruppen definiert werden und so eine schönere Form bekommen. Sie wirken damit länger. Man legt sich seitlich auf den Boden, hebt das obere Bein und zieht den Fuß zu sich. Dann das gesteckte Bein langsam immer von oben nach unten heben. 

  • Weitere modische Tipps wären bei Hosen darauf zu achten, dass sie mit dem Boden abschließen.
  • Nicht unbedingt die modernen Hüfthosen auswählen, da diese wieder das Bein verkürzen.
  • Das Ober- und das Unterteil sollten bei kürzeren Beinen farblich ähnlich sein. So fließen die Farben optisch mehr ineinander und strecken die gesamte Figur. 

Optische Tricks für's Styling der Beine

  • Ein optischer, wenig aufwendiger Tipp sind Schuhe mit hohen Absätzen. Empfehlenswert wären da schon Absätze ab 5cm. Besonders für Anfänger gut geeignet, denn die schönsten Beine nützen nichts, wenn sie gebrochen sind.
  • Es ist aber eine reine Übungssache. Man gewöhnt sich auch überraschend schnell an hohe Schuhe. Einfach zu Hause üben, sieht ja niemand. Vor allem helle Farben strecken visuell das Bein.
  • Wer zu kurze Beine hatte, sollte auf Schuhe mit Riemchen verzichten, diese verkürzen das Bein optisch. Wer aber gar nicht darauf verzichten möchte, sollte hier auf Absätze mit mindestens 10cm achten.
  •  Optisch kann man seine Kleidung auch nach oben verschieben. Geeignet sind dafür Boleros, kurze Jäckchen und alles, was den Taillen - Anfang oberhalb hat.

Kommentare