Foto: Shutterstock.com

Petticoat - Look stylen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
In den 1950ern und 60ern war der Petticoat ein gern gesehenes...

In den 1950ern und 60ern war der Petticoat ein gern gesehenes Kleidungsstück bei den Damen. Es ist ein weit geschnittener Unterrock, über welchen man einen Rock oder ein Kleid trägt. Aufgrund des besonderen Schnittes und Stoffes des Petticoats stehen so die Oberteile weiter ab, was mehr Sicht auf die Beine legt. Auch heutzutage wird ein Petticoat gern getragen. Wie dir ein guter Style gelingt, erfährst du hier!

  • Petticoat
  • Überrock
  • Überkleid

Elegant

Egal ob für einen Tanzball oder zu einem schicken abendlichem Anlass, richtig kombiniert, kann der Petticoat sich sehen lassen.

  1. Seriöser Anlass. Hierbei sollte das Überkleid bzw. der Überrock sehr schlicht in Design und Farbe sein.
  2. Als Kontrast zum weiten Petticoat sollte das Oberteil sehr eng anliegen und der Petticoat selber nicht zu breit sein, sondern nur leicht abstehen.
  3. Der Petticoat sollte zudem etwas länger geschnitten sein, sodass er über den Knien liegt.
  4. Die Schuhe sollten ebenfalls eher unauffälliger gestaltet sein.
  5. Tanzabend. Wird Musik gespielt und wild getanzt, kann auch der Style etwas wilder sein.
  6. Hier darf ruhig ein steiferer Petticoat gewählt werden, der besonders beim Tanzen stärker absteht.
  7. Das Oberteil sollte in einer anderen Farbe sein und dennoch zum Rock passen.

Rockig

  1. Hier kann super auf den Rockabilly-Look zurückgegriffen werden.
  2. Gepunktete Kleider mit Petticoat wären sie richtige Wahl.
  3. Für eine modernere Abwandlung empfiehlt sich zudem ein Korsett, welches das Dekolleté besser zur Geltung bringt.

Verspielt

  1. Hier sollte der Petticoat sehr weich und relativ breit sein, damit der Look etwas süßer und verspielter wirkt.
  2. Passen zu den 50ern/60erg kannst du eine Schleife oder ein Tuch im offenen Haar tragen.
  3. Den Petticoat kannst du bei diesem Look auch alleine ohne Überkleid und -rock tragen, sofern dieser blickdicht ist.

Zum Kaschieren

  1. Gerade bei Problemzonen ist ein Petticoat die richtige Wahl.
  2. Er sollte dafür etwas höher und sehr eng sitzen und damit Bauch sowie Taille bedecken.
  3. Auch sollte der lang genug und nicht zu weit sein, um keine Sicht auf die Oberschenkel zu geben.
  4. Passend dazu ein engeres Oberteil, welches farblich zum Rock passen muss, damit der Körper optisch gestreckt wird.
  5. Um die Taille kannst du zusätzlich einen breiten Gürtel tragen.
  6. Die Schuhe sollten auf jeden Fall Absatz haben.
  7. Zur damaligen Zeit betrug dieser nur gut 3 cm, welcher heutzutage durchaus länger sein kann.

Um den Petticoat-Look alltagstauglich zu machen, sollte dieser nur minimal abstehen, sodass er nur leicht Volumen spendet.

Kommentare