Foto: Shutterstock.com

Primark in Wien Gerasdorf? - Das wird geboten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Der Eröffnungstag des Primarks in Wien Gerasdorf war schon lange heiß ersehnt.

Der Eröffnungstag des Primarks in Wien Gerasdorf war schon lange heiß ersehnt. Die aus Irland stammende Modemarke hat sich längst in Europa zu einem beliebten Anlaufpunkt entwickelt. Derzeit gibt es noch wenige Läden in anderen Ländern Europas, doch dies dürfte sich in Zukunft stark ändern. Primark ist nicht nur preislich günstig, sondern auch qualitativ hochwertig und mit der Kollektion immer am Puls der Zeit. Am 18 Oktober 2012, also erst vor wenigen Wochen, war es dann so weit. Nun ist auch Österreich um eine Primark Filiale reicher. Hierbei handelt es sich um die zweite Filiale im Land. Die erste wurde im September 2012 in Tirol eröffnet. Der Ansturm war, wie zu erwarten entsprechend groß.

Primark in Österreich

  • Der Laden ist mit seinen über 4000 m² entsprechend geräumig, sodass sich auch große Menschenmengen einigermaßen gut verteilen, ohne das ein Gedränge entsteht.
  • Die Umkleidekabinen haben jedoch meist sehr lange Wartezeiten.
  • Primark ist aber auch in diesem Punkt sehr kundenorientiert und verspricht einen Umtausch, wenn man keine "Lust" hatte, solange zu warten, um das Teil anzuprobieren.
  • Stylische, trendige Mode und Accessoires werden einem geboten. Hier findet Frau alles, was das Herz begehrt.
  • Die Materialien gehen leider immer mehr in Richtung Polyester, so dass sich auch Primark nun an den Trend aller anderen hält.
  • Schade, da Primark gerade auf Grund des günstigen Preises und der hohen Qualität so unbestechlich auf dem Markt ist.
  • Es bleibt zu hoffen, dass sich Primark von diesem Trend wieder entfernt.
  • Dennoch ist eine Besuch des Primarks empfehlenswert. Und ein teurer Markenpullover, der ebenfalls aus Polyester ist, ist definitiv keine Alternative. Der Laden ist gut sortiert und man findet immer das ein oder andere Schnäppchen.
  • Wer jedoch lieber auf natürliche Produkte setzt, der wird hier leider auch enttäuscht.
  • Leider gibt es heute auch nicht viele Ausnahmen, die dort erwähnenswert wären. Die Marke "Eco" setzt noch auf Naturfasern, ansonsten sieht es leider schwierig aus.
  • Man muss also die billigen Fasern akzeptieren, oder zu Hause bleiben und selbst stricken. So oder so, wünsche ich euch viel Freude daran.

Kommentare