Foto: Shutterstock.com

Schuhe perfekt putzen? - So klappt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Um die Schuhe gründlich zu putzen, benötigt man verschiedene Mittel.

  • Pflegemittel
  • Haarshampoo
  • Polsterschaum
  • Tücher
  • Zeitungspapier

Wichtige Tipps

  • Um die Schuhe nicht nur oberflächlich, sondern wirklich richtig sauber zu bekommen, braucht man in der Regel nicht nur ein Mittel, sondern mehrere. Die Reinigungsmittel müssen immer so gewählt werden, dass sie zu dem Material passen, und diese nicht angreifen.
  • Für Leder bekommt man spezielle Reinigungsmittel im Fachhandel, kann Glattleder aber auch ganz einfach mit einem schwamm und etwas Spülmittel sauber machen. Lederschuhen macht es auch nichts aus, wenn diese komplett unter Wasser abgewaschen und sauber gemacht werden.
  • Stoffschuhe lassen sich gut mit normalem Haarshampoo reinigen. Dazu macht man einen weichen Schwamm gut nass, und gibt dann etwas Shampoo darauf. Kurz aufschäumen lassen, und dann den gesamten Schuh überall gründlich damit abwaschen. Danach geht man mit einem feuchten Lappen über den Schuh, und reibt ihn zum Schluss mit einem Handtuch ab.
  • Auch Polsterschaum ist ein tolles Mittel, um damit Verschmutzungen und Flecken auf textilen Schuhen zu entfernen.
  • Dazu gibt man einfach an den schmutzigen Stellen gut 2 cm dick den Polsterschaum auf, und lässt ihn dort für eine Stunde einwirken.
  • Der Schaum wird dann trocken abgewischt, und wenn der Schuh sauber ist, behandelt man ihn nochmals nachträglich mit etwas Shampoo.
  • Je nachdem, wie die Schuhe gestaltet sind, können Stoffschuhe auch in der Waschmaschine gesäubert werden. Dann sollte man die Schuhe aber in einen Kopfkissenbezug geben, und so verpackt in die Trommel legen.
  • Damit die Schuhe in der Trommel nicht hin und her geschleudert werden, kann auch noch andere Wäsche in der gleichen Farbe mit dazu kommen.
  • Die Waschtemperatur sollte aber 40 Grad nicht überschreiten, und zum Trocknen dürfen die Schuhe danach auf keinen Fall in den Wäschetrockner, sonder sie müssen an der frischen Luft trocknen können. Das geht schneller und besser, wenn die sauberen Schuhe dafür mit Zeitungspapier ausgestopft werden.
  • Sind die Schuhe fertig, dann sollten Lederschuhe danach noch mit etwas Lederfett eingerieben werden. Das macht das Leder weich und geschmeidig, und schütz die Schuhe gleichzeitig vor Nässe.
  • Wildlederschuhe werden nach dem Säubern mit einem Imprägnierspray behandelt.
  • Dieses Spray kann man auch für Schuhe aus Stoff verwenden. Um einen guten Schutz zu bekommen, sprüht man die Schuke kurz ein, wartet mit das Spray trocken ist, und wiederholt die Anwendung danach noch ein bis zweimal.
  • Falls sich kleine Accessoires an den Schuhen befinden, dann sollte man auch diese mit sauber machen.
  • Dazu kann eine ausgediente Zahnbürste sehr nützlich sein, denn damit kommt man auch an kleine Stellen sehr gut, ohne dass Applikationen oder etwas Ähnliches dabei kaputt gehen.
  • Zum Aufbewahren sollte man übrigens immer einen Schuhspanner verwenden, und die Schuhe in einem Stoffbeutel aufbewahren.

Kommentare