Foto: Shutterstock.com

Shoppen in Wien? - Die wichtigsten Hotspots für IndividualistInnen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
So ein richtig schöner Einkaufsbummel vor Weihnachten in Wien aber wo geht es am besten hin?

Wien ist die Hauptstadt Österreichs und gilt als Stadt mit höchster Lebensqualität und Lebensfreude. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und der nostalgische Flair längst vergangener, kaiserlicher Tage vereint sich hier mit moderner Weltoffenheit und besucherfreundlicher Atmosphäre und lädt dazu ein, die Stadt mit all ihren Details zu entdecken. Hier kommen Shopping-Fans auf ihre Kosten, ganz egal, was genau gesucht wird. Ob nun das Hauptaugenmerk auf Mode, Schmuck und Accessoires liegt, auf kulinarischen Extras und Delikatessen oder auf originellen Souvenirs und Geschenken - Wien ist ein El Dorado für Individualisten und Individualistinnen aus aller Welt. Die wichtigste Gegend für Freunde des ausgiebigen Stöberns und der langen Shoppingtouren ist sicherlich die als Weltkulturerbe anerkannte Altstadt.

  • In der Altstadt finden sich Boutiquen und Modehäuser bekannter und weniger bekannter Marken neben Läden für Geschenke und Mitbringsel, Juwelieren und Schmuckhändlern sowie einer Vielzahl gemütlicher Cafés und Restaurants, feiner Confiserien und traditionsreicher Teehäuser. 
  • Für die Suche nach individuell angefertigten Kleidungsstücken und Accessoires ist die Altstadt geradezu unumgänglich und jeder noch so spezielle Wunsch kann erfüllt werden. 
  • Auch originelle und traditionsreiche Geschenke und Andenken, wie beispielsweise die bekannten "Sisi-Sterne" oder die in Wien erfundenen weihnachtlichen Schneekugeln, sind bei exklusiven Händlern erhältlich. 
  • Auch hierbei gibt es Händler, die auf individuelle Anfertigungen spezialisiert sind. Um für hohe Qualität zu garantieren, empfiehlt es sich, bei Produkten und Shops auf das Zeichen von "Wien Products" zu achten. 
  • Diese Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Betriebe und Produkte mit den anspruchsvollsten Qualitäts- und Fertigungsstandards zu vereinen und ein internationales Auftreten unter einem gemeinsamen Namen zu gewährleisten.

Tipps&Tricks für´s Erkunden der Altstadt

  • Wer in der Altstadt noch nicht auf seine Kosten kommen konnte oder noch nicht genug an Einkaufsmöglichkeiten gesehen hat, dem sei auch die große Einkaufsmeile auf der Mariahilfer Straße mit ihren Seitengassen ans Herz gelegt. 
  • Dort gibt es eine mannigfaltige Auswahl preisgünstiger wie auch exklusiver Shops und Läden, die ein breites Sortiment an Produkten bekannter und unbekannter Hersteller und Marken offerieren. 
  • Ein guter Tipp für Sammler und Schnäppchenjäger ist der große und angebotsreiche Flohmarkt beim Wiener Naschmarkt, der dort jeden Samstag von 6 bis 18 Uhr stattfindet. 
  • Dort bieten Händler wie auch Privatpersonen allerlei Kuriositäten, Antiquitäten und vieles mehr feil. Auch in der Woche lassen sich am Naschmarkt, der zu den bekanntesten Märkten in Wien zählt, eine Vielzahl an kulinarischen Angeboten entdecken. 
  • Ebenfalls erwähnenswert ist der Kunst- und Antikmarkt am Hof, der von März bis November jeden Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr seine Pforten öffnet und den Besucher einlädt, nach Herzenslust im breitgefächerten Angebot der einzelnen Händler zu stöbern. 
  • Eine Menge historischer Produkte aus den Bereichen Schmuck, Kunst und Literatur warten darauf, entdeckt zu werden.

Kommentare