Foto: Shutterstock.com

Wie erhält man Schuhsolen langfristig?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Wer wünscht sich nicht einen Schuhschrank wie Carrie Bradshaw in Sex and the City?
Viele Frauen leiden an der Schuhsammelkrankheit. Wie aber schafft man es, vor allem die Schuhsohlen langfristig perfekt zu halten?

Dazu sind nicht viele Hilfsmittel notwendig, Sie brauchen lediglich:

  • Öl - eventuell Rizinusöl
  • Sandpapier
  • einen Einkaufssack
  • und natürlich das Wichtigste, Ihren Schuh!

  1. Das Öl so lange in die Schuhsohle einreiben oder einpinseln, bis das Öl von der Sohle nicht mehr aufgesaugt wird. Dabei jedoch aufpassen, dass kein Öl auf das Oberleder kommt, diese Flecken sind eher schwer wieder zu entfernen!
  2. Stellen Sie die Schuhe auf einen Einkaufssack oder einen Kunststoffbeutel, um Verunreinigungen jeglicher Art zu verhindern.
  3. Bevor Sie die Schuhe zum ersten Mal tragen, reiben Sie eventuell die Sohle mit etwas Sandpapier ab. So vermeiden Sie ungewollte Unfaelle, wenn Sie auf der glatten Sohle ausrutschen.
  4. Bei längerem Tragen von Schuhen werden die darin enthaltenen Fette und Öle durch Feuchtigkeit herausgewaschsen, die Sohlen werden hart und spröde. Öl hilft, Ihre Schuhsohlen geschmeidig und elastisch zu erhalten. 
  5. Aber keine Angst, diese Ölkur muss nicht staendig wiederholt werden. Es genügt alle paar Monate eine kleine Auffrischung mit einer kleinen Menge Öl. 
  6. Vergönnen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Schuhen ab und zu eine Wellnessbehandlung, Ihre Schuhe werden es Ihnen danken!

Kommentare