Foto: Shutterstock.com

Wie wäscht man Feinwäsche?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Feinwäsche sollte mit einem Feinwaschmittel gewaschen werden und das vor allem...

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Feinwäsche um eine besondere Wäsche- und Waschart. Feinwäsche sollte mit einem Feinwaschmittel gewaschen werden und das vor allem bei einer geringen Temperatur.

  • Auf keinen Fall sollte man die Feinwäsche mit einem Allzweck- oder Weißwaschmittel waschen. Das führt dazu, dass die Wäsche hart wird und schnell ihre Schönheit verliert.

  1. Heutzutage ist es möglich, die meiste Feinwäsche auch in einer Waschmaschine zu waschen. Dafür gibt es besonders kurze und schonende Waschprogramme. Wer sich allerdings dies nicht traut, der sollte Feinwäsche mit der Hand waschen. 
  2. Zur Feinwäsche benutzt man ein passendes Feinwaschmittel. Diese kann ein Gel sein, aber auch ein Waschmittel in Pulverform. Eine weitere und noch schonendere Art besteht darin, wenn man Feinwäsche mit einem Haarshampoo wäscht.
  3. Feinwäsche wird nur leicht mit der Hand oder der Maschine gewaschen und möglichst nur kurz mit der Hand ausgerungen oder mit einem leichten und schnellen Schleudergang. Wer es mag, der sollte die Feinwäsche während des Spülvorganges noch einen duftenden Weichspüler zugeben.
  4. Feinwäsche wird nur selten auf eine Leine gehängt. Sie verliert dabei leicht ihre Form. Vor allem sollte aber auch eine direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. 
  5. Besser ist es, wenn man die Feinwäsche etwas in Form zieht und dann zum Trocknen auf ein Handtuch und dieses auf den Fußboden oder eine feste Wannenablage legt.
  6. Mit den vorgenannten Tipps erreicht man, dass die Kleidungsstücke nach der Feinwäsche ihre Schönheit behalten werden und noch lange für Freude und Wohlgefühl sorgen

Kommentare