Foto: Shutterstock.com

Anit-Babypille im Urlaub - Was gilt es zu beachten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Infos zu den Einnahmebestimmungen der Antibabypille im Urlaub können Sie hier nachlesen.

Eigentlich ist nicht die Reise an sich im Zusammenhang mit der Antibabypille ein Problem, sondern die Entfernung des Reiseziels vom eigentlichen Wohnort in Stunden gerechnet.

  • Genauer gesagt gilt als Faustregel, wer eine Reise nach Westen macht und die Zeitumstellung nicht größer als 9 Stunden ist, muss keine Befürchtungen haben und kann in gewohnter Weise mit der Einnahme fortfahren. 
  • Ist die Zeitverschiebung größer, also ab 10 Stunden sollte man nach folgendem Plan verfahren

Östrogen-Gestagen Pille

  1. Man nimmt wie gewohnt die Pille ein, dann nimmt man erneut eine ein im Abstand von 12- bis 16 Stunden und fährt dann wie gewohnt im 24 Stunden Rhythmus fort. 
  2. Alternativ dazu kann man natürlich bei einem 24 Std. Rhythmus bleiben, sollte sich dann aber mittels eines Weckers daran erinnern. Das bisher Gesagte gilt für all die Frauen, die ein Östrogen-Gestagen-Gemisch einnehmen.

Gestagen Pille (Minipille)

  1. Wer ein reines Gestagen Produkt einnimmt, d.h. die sogenannte "Minipille" hat größere Probleme mit der Genauigkeit der Einnahme. 
  2. Hierbei darf es keine größeren Schwankungen als plus/minus eine Stunde geben. 
  3. Auch dafür gilt grundsätzlich: entweder mit Hilfe eines Weckers arbeiten, der auf die Unterschiedszeit eingestellt ist oder aber einmalig mit einem verkürzten Zeitabstand arbeiten wie er bereits zuvor beschrieben wurde (12-16 Std.). 
  4. Das bietet sich dann an, wenn der Einnahmezeitpunkt beispielsweise mitten in der Nacht liegen würde. Danach fährt man dann im normalen gewohnten 24 Stunden Rhythmus fort.

Reisen nach Osten

  1. Bei Reisen nach Osten verkürzt sich der Tag. Das ist relativ unproblematisch für die Frauen, die mit einer Antibabypille aus Östrogen-Gestagen-Gemisch versorgt sind. Sie müssen nur die Regeln beachten beim Rückflug, die zuvor oben bei Reisen nach Westen beschrieben wurden.
  2. Frauen mit Minipille müssen auch bei der Reise nach Osten den 24 Stunden Abstand einhalten. Wenn Sie eine längere Urlaubsreise geplant haben, empfiehlt es sich, nicht gleichzeitig auch eine Pillenpause einzuplanen, die vielleicht genau in diesen Zeitraum fiele. Sprechen Sie mit ihrem Arzt, denn bei vielen Präparaten der Antibabypille muss man keine Pause mehr einlegen.
  3. Hitze und andere begleitende Medikamente können natürlich der Wirkung der Antibabypille auch zusetzen. Die Wechselwirkung mit anderen z.T. auch Prophylaxemedikamenten muss mit dem Arzt geklärt werden. 
  4. Alternative Verhütungsmethoden bieten verglichen mit der Antibabypille nur bedingt ausreichende Sicherheit.

Kommentare