Foto: Shutterstock.com

Baby im Mutterleib - Was bekommt der Säugling alles mit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Das Baby bekommt schon im Mutterleib sehr viel davon mit, was sich außerhalb von Mamas Bauch...

Das Baby bekommt schon im Mutterleib sehr viel davon mit, was sich außerhalb von Mamas Bauch so abspielt, z.B.:

  1. Es kann sich akustische Reize merken und erkennt diese auch nach der Geburt wieder.
  2. Es hört auf jeden Fall Musik, in den USA wurde in den 1990ern sogar davon gesprochen, dass Kinder, die im Mutterleib klassische Musik hörten, besonders intelligent würden. Belegt wurde das allerdings nicht.
  3. Es bekommt auf jeden Fall mit, wenn du dich ungesund ernährst, nicht genug Bewegung an der frischen Luft machst und Stress hast.
  4. Die Anlagen für das Hören entwickeln sich in der 24. Woche, wobei das Gehör ca. 8 Wochen vor der Geburt funktioniert. Das Kleine hört somit alle Töne, die von der Mutter ausgehen - ihre Stimme, alle Geräusche in ihrem Bauch (Verdauung) und natürlich auch das Rauschen des Blutes im Kreislauf.
  5. Interessanterweise hört das Baby im Bauch über seine Wirbelsäule, die Töne werden über das Fruchtwasser zu den kleinen Ohren gebracht.
  6. Alles, was sich außerhalb des Mutterleibes abspielt, hört das Baby schon, allerdings nur sehr dumpf. Es kann ca. ab der 35. Woche Tonhöhen und verschiedene Sprachrhythmen unterscheiden => es macht also absolut Sinn, mit dem Ungeborenen zu sprechen, es erkennt nämlich schon die Stimme der Mutter.
  7. Zum Thema Stress: Wissenschafter haben den Herzschlag von Babies vor der Geburt gemessen, wenn die Mutter z.B. über intensive Gefühle sprach - mit dem Ergebnis, dass die Kinder mit heftigem Herzklopfen reagierten. Wie genau diese "Übertragung" klappt, weiß man noch nicht, nur eines ist sicher: es bekommt auf jeden Fall viel von den Gefühlen der Mutter mit.
  8.  Also: solltest du gerade schwanger sein, sei gut zu dir und deinem Baby. Alles Liebe!

Kommentare