Foto: Shutterstock.com

Geeignete Hochsteckfrisuren zum selber machen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Besondere Anlässe verlangen besondere Maßnahmen.
So möchte man sich zu einem Familienfest, einer Hochzeit oder einem Geburtstag besonders fein herausputzen und sich von seiner besten Seite zeigen. Dazu gehört zum Beispiel, dass man sich ein nettes Kleidungsstück anzieht, bei einer Frau etwa ein Kleid und bei einem Mann ein Anzug.

Aber nicht nur die Kleidung ist bei einem besonderen Anlass wichtig für eine Person, die viel Wert auf ihr Äußeres legt. Denn ein tolles Kleidungsstück ist wenig beeindruckend, wenn die Haare nicht hübsch hergerichtet sind. Dabei eignen sich gerade für eine festliche Veranstaltung Hochsteckfrisuren für die Dame. Sie haben den Vorteil, dass sie in der Regel den ganzen Tag über halten und man sich keine Sorgen um etwa platte Haare zu machen oder, dass der Wind die Haarpracht ruiniert.

Doch wie kann man eine Hochsteckfrisur zaubern und was benötigt man für eine Hochsteckfrisur? Für eine Hochsteckfrisur benötigt man einige Utensilien, damit die Frisur auch perfekt gelingt. Hier wird eine Frisur beschrieben, die sehr einfach ist, jedoch edel und pfiffig aussieht.

Hierzu braucht man in jedem Fall:

  • zahlreiche Haarnadel
  • einen Duttverstärker
  • ein Haargummi
  • und Haarspray

  1. Man sollte, wenn möglich, die Haare nicht an demselben Tag waschen, sondern eher am Vortag die Haarwäsche durchführen. Dadurch sind die Haare griffiger und man kann sie besser zu einer Hochsteckfrisur verarbeiten. 
  2. Nun beginnt man damit, die Frisur zu kreieren. Im Folgenden werden die einzelnen Schritte erklärt.
  3. Die Haare werden zunächst am Oberkopf ein wenig antoupiert, damit die Haare an Volumen gewinnen. Das Ganze wird dann mit Haarspray fixiert, damit die Haarpracht nicht in sich zusammenfällt. 
  4. Nun macht man sich selbst einen Pferdeschwanz. Hier kann man wählen, ob man diesen mittig setzt, und zwar recht weit zum Nacken hin oder ob man den Pferdeschwanz eher ein wenig seitlich setzt, was pfiffiger aussieht.
  5. Nun nimmt man sich den Duttverstärker und zieht diesen über den Pferdeschwanz. 
  6. Die Haare des Zopfes legt man nun über den Pferdeschwanz und steckt diese ringsherum mit Haarnadeln fest. 
  7. Nun zieht man einzelne Strähnen raus, um einen pfiffigeren Look zu kreieren. 
  8. Zum Schluss ein bisschen Haarspray und die Frisur ist fertig.

Kommentare