Foto: Shutterstock.com

Kriterien der Asexualität? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Nicht jeder, der auf Sex verzichtet oder keine sexuelle Lust empfindet, ...

Auch die Asexualität gehört zu den verschiedenen sexuellen Orientierungen. Bisher liegen allerdings keine, oder nicht genügend wissenschaftliche Untersuchungen und Erkenntnisse vor, die eine ausreichende Statistik ergeben. Denn um als asexuell zu gelten, reicht es nicht aus, sich nicht sexuall angezogen zu fühlen. Wer zum Beispiel ein Zölibat abgelegt hat, und sich aus diesem Grund der Sexualität entzieht, ist nicht asexuell.

  • Kontakt zu Gleichgesinnten
  • Beratungsstellen
  • Onlineportale zum Thema

  1. Bisher gibt es keinen Plan und keine Untersuchungsmethode, um Asexualität festzustellen.
  2. Auch wenn Sie asexuell sind, können Sie den Wunsch haben eine Beziehung mit jemand anderem zu führen. Sie haben den Wunsch nach Nähe, möchten diesen Wunsch aber nicht durch sexuelle Handlungen äußern.
  3. Oft wird auch der Vorgang der körperlichen Erregung als nichts Besonderes angesehen, sondern oft als langweilig empfunden. Viele asexuell orientierte Menschen ärgern sich sogar über die eigene sexuelle Erregung.
  4. Wenn es zu einer Beziehung mit einem Partner oder einer Partnerin kommt, dann liegt der Schwerpunkt meistens auf einer innigen Freundschaft, leichten Zärtlichkeiten und Romantik.
  5. Asexuell ist man nicht automatisch, weil man alleine lebt und keinen Partner hat. Die Asexualität ist sexuelle Orientierung wie jede andere auch.

Kommentare