Foto: Shutterstock.com

Lockenstab bedienen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Mit einem Lockenstab können verschiedene Locken gestylt werden.

Der Lockenstab kann auf verschiedene Weise angewendet werden, wodurch sich dann auch unterschiedliche Locken machen lassen. Wichtig dabei ist es, die Haare schon vor der Anwendung mit einem speziellen Hitzeschutz zu behandeln. Mit ein bisschen Übung lassen sich glatte Haare dann in eine richtige lockige Mähne verwandeln.

Bitte beachten

  • Der Lockenstab kann schnell sehr heiß werden!
  • Berühren Sie ihn nicht direkt mit den Fingern und halten Sie ihn nicht zu nahe an die Kopfhaut.

Dinge die benötigt werden

stab?" target="_blank">Lockenstab
  • Schaumfestiger
  • Kamm
  • Haargel
  • Hitzeschutz für die Haare
  • Schöne Locken mit Lockenstab

    • Wenn Sie sich mit einem Lockenstab schöne Locken machen möchten, dann verwenden Sie diesen nur im trockenen Haar, und niemals direkt nach dem Waschen der Haare.
    • Bevor Sie mit dem Stylen beginnen, tragen Sie einen speziellen Hitzeschutz im Haar auf. Diesen bekommen Sie beim Frisör und überall dort, wo Sie Haarshampoos bekommen.
    • Kämmen Sie die Haare dann gut durch und tragen Sie ein wenig Schaumfestiger oder etwas Haargel auf.
    • Nun trennen Sie mit einem Kamm eine Haarsträhne ab und setzen den Lockenstab unten an den Haaren an. Drehen Sie die Haare so weit wie möglich auf den Lockenstab auf, und lassen Sie diesen dann für einen Moment in der aufgedrehten Haarsträhne. Dann drehen Sie die Locke wieder ab, und trennen mit dem Kamm die nächste Haarsträhne ab.
    • So verfahren Sie immer weiter, bis Sie alle Haarsträhnen zu Locken aufgedreht haben. Erst dann, wenn die Haare wieder abgekühlt sind, sollten Sie diese kämmen und dem Wunsch nach frisieren.
    • Da sich jeder Lockenstab anders bedienen lässt, und es im Handel viele verschieden Modelle gibt, sollten Sie vor der ersten Anwendung unbedingt die beiliegende bedienungsanleitung lesen.
    • Um die Haare zu schützen, sollten Sie auch die Hitze nicht direkt auf die höchste Stufe stellen. Bei sehr feinem und dünnem Haar sollten Sie eine möglichst niedrige Temepratur an dem Lockenstab auswählen.
    • Wenn Sie die Haarsträhnen gerade aufdrehen, und auch den Lockenstab gerade halten, dann bekommen Sie später glatt herabfallende Locken.
    • Setzen Sie den Lockenstab aber schräg am Haar an, drehen die Strähne schräg auf und ziehen den Lockenstab dann nach unten heraus, bekommen Sie kleinere Locken, die wie Korkenzieher aussehen.
    • Je dicker Sie die Haarsträhnen aufdrehen, desto größer werden auch die fertigen Locken. Das Prinzip ist hierbei das Gleiche, als wenn Sie sich die Haare mit herkömmlichen Lockenwicklern aufdrehen würden.
    • Wenn Sie Probleme bei der Anwendung haben, dann können Sie sich den genauen Umgang mit Ihrem Lockenstab auch bei einem Frisör in Ihrer Nähe ganz genau erklären und dort auch zeigen lassen. Dieser kann Ihnen auch die richtigen Pflegeprodukte für Ihren Haartyp empfehlen.

    Kommentare