Foto: Shutterstock.com

Männer richtig verstehen - die Körpersprache deuten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Es ist für eine Frau ganz bestimmt nicht immer einfach einen Mann zu verstehen...

Es ist für eine Frau ganz bestimmt nicht immer einfach einen Mann zu verstehen, denn mitunter stimmen das gesprochene Wort und die Körpersprache nicht überein. Jede Frau möchte natürlich dennoch nur zu gern wissen, ob ihr Schwarm ebenfalls Interesse hat. Schon in der Pubertät lernt Frau, dass Mann nicht immer offen sagt, was er denkt oder fühlt. Der eine oder andere Mann bläst sich gerade vor dem Mädchen unheimlich auf, das er mag ganz besonders. Wenn Frau nicht weiß, dass dies zum normalen „Balzverhalten“ eines Mannes gehört, dann wird sie garantiert glauben, er hat kein Interesse an ihr. Die Körpersprache des Mannes kann Frau erlernen, auch wenn sie das eine oder andere rein intuitiv richtig einschätzt.

  • Die Körpersprache des Mannes hält auch manchmal deutliche Zeichen von Aggression und Abneigung für Dich bereit.
  • Zeigt er sie, dann kannst Du Dir das Anbaggern wirklich sparen.
  • Hierzu gehören das Sprechen über die Schulter und vor der Brust verschränkte Arme oder hängende Schultern.

Männer richtig verstehen - die Körpersprache deuten

Die Körpersprache des Mannes - sagt mehr als tausend Worte

  • Natürlich Zeichensprache ist leichter zu erlernen als die Körpersprache des Mannes. Gerade aus diesem Grund kann es auch schon einmal zu einer Fehleinschätzung kommen.
  • Wer allerdings regelmäßig übt, der kann recht schnell in einem Mann lesen wie in einem Buch. Wichtigster Punkt ist die Haltung. Wendet er sich in einem Gespräch nur Dir zu, obwohl auch noch andere an der Unterhaltung beteiligt sind, dann ist er eindeutig an dir interessiert.
  • Dies gilt vor allem dann, wenn er Arme, Schultern und Beine zu Dir neigt. Spiegelt er zudem Deine Bewegungen, das heißt, gähnt er, wenn Du gähnst, streicht sich durch die Haare, wenn Du es gerade getan hast, dann hat er mehr als nur freundschaftliches Interesse an Dir. Die Körpersprache von Männern ist aber nicht immer so eindeutig, es gibt noch weitere viel subtilere Hinweise, die er nicht bewusst steuern kann.


Bisher war es Kinderkram

  • Wenn Mann will, kann er die oben genannten Hinweise bewusst steuern, ab jetzt kann er dies nicht mehr. Macht er sich zum Beispiel unbewusst zurecht für Dich, das heißt, fährt er sich durch Haar, richtet seine Kleidung oder Ähnliches, dann ist sein Interesse groß.
  • Ganz ähnlich verhält es sich mit dem über die Augenbrauen streichen, er möchte Dich näher kennenlernen, so die einfache Übersetzung der Körpersprache des Mannes.
  • Handflächen nach oben im Gespräch mit Dir bedeuten Vertrauen. Aufplustern, Muskeln zeigen usw. bedeuten ebenfalls gesteigertes Interesse an Dir und gehören zum sogenannten „Balzverhalten“ der Männer.

Kommentare