Foto: Shutterstock.com

Probleme mit dem Einführen eines Tampons – Woran kann das liegen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Manchmal ist das Einführen des Tampons mit Problemen verbunden.

Viele Frauen und vor allem junge Mädchen stehen vor der Entscheidung, ob sie einen Tampon oder Binden benutzen. Diese Entscheidung muss von jedem persönlich getroffen werden und fällt oft auch je nach Alltag und Lebenssituation sehr unterschiedlich aus. Doch in machen Situationen kann ein Tampon von sehr großem Vorteil sein, wenn Frauen zum Beispiel Leistungssport betreiben und daher nicht auf Binden zurückgreifen können, um ihr Hobby oder womöglich den Beruf auszuüben. Doch was tun wenn der Tampon dann nicht eingeführt werden kann? 

 

Probleme beim Einführen eines Tampons 

  • Vor allem junge Mädchen, die zum erstem Mal ihre Regelblutung bekommen und einen Tampon benutzen wollen, haben große Probleme beim Einführen eines Tampons. Da die Regelblutung meist in der Pubertät einsetzt und die Mädchen wenig Erfahrung mit ihrer Scheide gesammelt haben, ist das Einführen oft sehr schwer.
  • Denn auch beim Einführen eines Tampons sollte man über seine Scheide Bescheid wissen. Jede Scheide ist unterschiedlich und hat ihren eigenen Scheideneingang.
  • Ein Grund für das Problem beim Einführen kann sein, dass Frauen nicht wissen wohin sie den Tampon führen müssen, das heißt wie die Scheide sich ihren Weg zur Gebärmutter bahnt. Deshalb sollte die eigene Scheide zuvor mit Finger erforscht werden. 

 

Häufige Gründe und Lösungsansatz

  • Auch ist es oft schwierig den Tampon vor dem ersten Geschlechtsverkehr einzuführen, da die Scheide noch sehr eng ist und die Mädchen eine gewisse Angst davor haben, was passiert wenn sie den Tampon einführen. Die Angst hebt die jungen Frauen und lässt zusätzlich Schwierigkeiten entstehen. 
  • Viele Frauen beginnen sich zu verkrampfen, wenn sie den Tampon einsetzen wollen. Diese Situation ist vergleichbar mit dem Geschlechtsverkehr, denn wer sich verkrampf hat keine Chance den Tampon in die Scheide zu bringen. Das Resultat sind Schmerzen und die Angst vor einem erneuten Versuch. 
  • Wenn die Scheide verkrampft, kann ein zusätzliches Problem das trockene Gefühl des Scheideneingangs sein, hier kann ein Gleitmittel ein guter Lösungsansatz sein. 
  • Oft ist jedoch nur die Position das Problem, wenn der Tampon nicht weiter in die Scheide zu bekommen ist. In manchen Positionen ist der Eingang der Scheide nicht ganz offen, was zur Folge hat, dass der Tampon auf ungewollten Widerstand trifft. Am besten gelingt das Einführen mit gespreizten Beinen und leicht in der Hocke, denn hier öffnet sich die Scheide. Zusätzlich können die Schamlippen auseinandergehalten werden. 

 

Kommentare