Foto: Shutterstock.com

Schüchternheit als positive Eigenschaft? - Tipps für's Flirten im Sommer

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Schüchternheit kann auch der Anfang einer wundervollen Beziehung sein...

Wer mag schon Draufgänger, Machos? Frauen stehen in der Regel viel eher auf schüchterne Typen. Ein wenig Zurückhaltung schadet also nicht. Es sei denn, sie geht so weit, dass man(n) sich überhaupt nicht traut, auf das andere Geschlecht zuzugehen und ein lockeres Gespräch zu beginnen. Aber mit ein paar Tricks und Kniffen kann es ganz leicht gewinnen, das "Eis" im Sommer zu brechen und somit eine gute Basis für einen vielversprechenden Flirt zu schaffen. Gewusst wie.

  • Ein Blick sagt bekanntlich mehr, als tausend Worte.
  • Gerade bei einem Flirt im Sommer am Strand oder an der Cocktail-Bar zeigt sich immer wieder deutlich der Wahrheitsgehalt dieser eher unscheinbar anmutenden Redewendung.
  • Überhaupt bietet der Sommer die besten Flirtchancen. Man(n) muss sie eben nur zu nutzen wissen: die lockere, fröhliche Stimmung am Strand, bei einer Gartenparty, im Eis-Café oder im Schwimmbad verlocken geradezu, die "Schmetterlinge im Bauch" fliegen zu lassen und sich auf das (oder die) zu freuen, was (die) da kommen mag...

  • ein nettes, offenes Lächeln
  • eine gewisse Zurückhaltung und
  • ein klein wenig Phantasie....

Was nicht so gut ankommt:

  1. Lautstark mit dem prahlen, was man(n) hat, kommt in der Damenwelt in der Regel nur bedingt an.
  2. Stets zu versuchen, allem und jedem zu präsentieren, was für ein "toller Hecht" man ist, wirkt sich auf den Großteil der anspruchsvollen (!) Ladies also eher negativ aus.
  3. Viel lieber wendet sich frau nämlich den Herren der Schöpfung zu, die sich nicht so vehement in den Vordergrund drängen.
  4. Weitaus entscheidender und eine viel bessere Grundlage für einen Flirt sind da.


Es kommt auch auf Spontanität an:

  1. Einen Flirt explizit im Voraus zu planen kann durchaus "ein Schuss gegen den Bug" sein.
  2. Denn Frauen sind - auch, wenn es hier und da anders scheinen mag - sensible Geschöpfe, die geradezu einen siebten Sinn für Sensibilität und Ehrlichkeit und vor allem Authentizität haben.
  3. Männer, die es also "drauf ankommen lassen" und lediglich mit einem flotten Spruch auf den Lippen versuchen wollen, das Herz einer Lady "im Sturm zu erobern", haben meist schon im Vorfeld verloren.


Der Spaß an der Sache:

  1. Hat man(n) zum Beispiel eine Frau am Pool entdeckt, die ihm so richtig gut gefällt, hat beste Chancen, wenn er ihr zunächst durch Blicke oder ein nettes Lächeln signalisiert, dass sie durchaus seinem "Beuteschema" entspricht.
  2. Die Sommerlaune, die gelöste Stimmung am Pool tun andererseits meist ihr Übriges dazu, um auch ihre Lust zu Flirten "anzukurbeln".
  3. Flirten soll doch vor allem eines: Spaß machen.
  4. Und weil die sommerliche Jahreszeit in der Regel ohnehin die Hormone in Wallung bringt - bei Jungs, wie auch bei den Mädels, bieten sich in der Zeit von Juni bis September ohnehin die besten Erfolgschancen beim Flirten.

Kommentare