Foto: Shutterstock.com

Ultraschallbilder nach Schwangerschaftswochen - Was ist zu erkennen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Wenn die frohe Botschaft einer Schwangerschaft übermittelt wird, wird oftmals eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt.
Vor allem der Ultraschall wird zum Hauptinstrument vieler schwangerer Frauen. Je nach Schwangerschaftswoche sind unterschiedliche Merkmale des Kindes zu erkennen. 

Woche für Woche

8. Schwangerschaftswoche

So erkennt man etwa bereits in der 8. Schwangerschaftswoche den Embryo mit einer Größe von rund 16 mm. Bei diesen Aufnahmen ist bereits deutlich ein Kopf wie auch Ansätze von Beinen wie Armen zu sehen als auch ein Körper. Die Ansätze der Gliedmaßen sind rund 1 bis 2 mm lang. Ebenfalls ist es möglich, dass im Kopf Ansätze eines Gehirns zu sehen sind. Sollte ein bewegtes Ultraschallbild gemacht werden, so ist es auch möglich, dass die ersten Bewegungen des Embryos zu sehen sind.

9. Schwangerschaftswoche

Eine Woche später, also in der 9. Schwangerschaftswoche, hat der Embryo bereits eine Größe von 22 mm erreicht. Auch ist bereits die Wirbelsäule deutlich erkennbar und die Beine wie Arme sind rund 5 mm lang. 

11. Schwangerschaftswoche

In der 11. Schwangerschaftswoche ist der Embryo bereits 4,5 cm groß. Beine, Arme wie Zehen und Finger sind bereits relativ gut ausgebildet und sichtbar. Auch Bewegungen wirken bereits gezielt und nicht mehr sporadisch.

12. Schwangerschaftswoche

Ab der 12. Schwangerschaftswoche wird es spannend für die Eltern. Nicht nur, dass der Oberkörper wie der Kopf ausgebildet sind, kann auch bereits das Gesicht relativ gut erkannt werden. Die 12. Schwangerschaftswoche beinhaltet aber nicht nur die Vorsorgeuntersuchung wie den Ultraschall, sondern auch etwa die Nackenfaltenmessung bzw. auch die Chorionzottenbiopsie. Ebenfalls ist es möglich, dass bei diesem Ultraschallbild das Geschlecht des Kindes festgestellt werden kann. Wobei natürlich die 12. Schwangerschaftswoche nicht bedeutet, dass man das Geschlecht unbedingt sehen muss - je nach Lage des Babys kann es weitere Wochen dauern, bis das Geschlecht erkennbar wird.

17. Schwangerschaftswoche

In der 17. Schwangerschaftswoche ist bereits das Gesicht erkennbar wie auch die Nabelschnur und auch die Hände. 

23. Schwangerschaftswoche

Beim Ultraschallbild in der 23. Schwangerschaftswoche erkennt man bereits die Mimik des Kindes. Ebenfalls ist es möglich, dass etwaige Handlungen gut wahrgenommen werden können. Etwa, ob das Baby am Daumen lutscht oder ob es gähnt.

39. Schwangerschaftswoche

In der 39. Schwangerschaftswoche, kurz vor der Geburt, erkennt man etwa auch die vier Herzkammern sowie auch die Herzklappen des Babys.

Kommentare