Foto: Shutterstock.com

Vorteilhaft am Strand im Bikini posieren? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Wenn das Thermometer mal wieder nach oben steigt ist es Bikinizeit!

Sommer, Strand und viel nackte Haut - Wir alle kennen die Sommersaison. Gerade zu dieser Zeit des Jahres tümmeln sich etliche Besucher an Freibädern, Seen oder dem Meer. Besonders Frauen wollen dann die Blicke der Männer mit einer sexy Bikinifigur auf sich ziehen. Unvorteilhaft wäre dann natürlich gar keine zu haben, oder? Falsch! Heute wird gezeigt, wie gemogelt werden kann und man trotz einiger Pfunde zuviel vor einer Kamera oder anderen Strandgängern posieren kann.

  • Beachte aber, solange du viel draußen bist, um dich zu präsentieren dich unbedingt mit Sonnenmilch einzucremen.
  • Gebräunte Körperpartien mögen zwar sexy sein, aber keiner will eine Haut, die einem Festtagsbraten gleicht.
  • Darüber hinaus ist es nicht sonderlich wichtig sehr dünn zu sein, um einen Bikini tragen zu dürfen.
  • Entscheidend ist, wie gut trainiert deine eigene Körperspannung ist.

Die ultimativen Voraussetzungen für unsere kleine Trickserei sind Folgende Dinge:

  • Eine trainierte Körperspannung
  • Das Kennen der eigenen Schokoladenseite
  • Schicke bzw. sexy Bikinis
  • Geeignetes und auch ausreichendes Sonnenlicht

Decken wir nun also auf, wie genau man vorteilhaft am Strand posieren kann:

  1. Zuerst einmal sind ein paar Fitnessübungen zuvor unumgänglich, schließlich wollen wir den Bauch bestmöglichst einziehen können, wann immer wir wollen oder sogar müssen.
  2. Um also die eigene Körperspannung zu fördern bedarf es Übungen, die kinderleicht von Zuhause aus erledigt werden können. Gut geeignet sind zum Beispiel Sit-Ups, Liegestütze oder Ähnliches. Am besten dazu einfach mal im Internet recherchieren. 
  3. Bevor es aber zu unserem eigentlichen Showplatz geht, ist üben angesagt. Hierzu hin und wieder an jeglichen Orten den Bauch einziehen, am besten natürlich da, wo auch ein Spiegel ist, um unser äußeres Erscheinungsbild bewerten zu können.
  4. Nachdem das Kapitel der Fitness abgeschlossen und wir jetzt "Baucheinziehprofis" sind, machen wir uns daran einen tollen Bikini für den Strandauftritt auszuwählen.
  5. Hierbei ist es wichtig das die Farbe des Bikinis den eigenen Teint positiv hervorhebt und wir uns selbst wohl fühlen ein derartig knappes Outfit an einem öffentlichen Platz zu tragen.
  6. Um zwischen all den anderen Frauen zu glänzen bedarf es einer gesunden Menge an Sonnenlicht - nicht zuviel, aber auch nicht zu wenig. Da müssen wir uns aber leider einzig und allein auf Mutter Natur und ihrer Freundin der Sonne verlassen.
  7. Wann immer nun ein Posing erwünscht ist, ist es wichtig sich den Betrachtern oder den Kameras eher im Profil gedreht zu zeigen.
  8. Einzig und allein unser Gesicht sollte frontal gerichtet sein. Nicht zu vergessen ist dabei natürlich die eigene Schokoladenseite, aber diese kennt ja jeder von uns am besten!
  9. Schreckt man davor zurück seine Hüften zu zeigen, so ist es möglich einen Wickelrock oder ähnliches zu tragen. Kaschieren ist erlaubt.
  10. Und noch ein Tipp am Schluss: Immer lächeln. Man strahlt nicht nur von innen, sondern auch von außen, wenn man sich wohl fühlt.

Kommentare