Foto: Shutterstock.com

Was sollte man während der Schwangerschaft essen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Im Prinzip kann die Frau in der Schwangerschaft alles essen, was ihr schmeckt und bekommt.
In der Schwangerschaft verändert sich nicht nur der Körper der Frau, auch ihr Essgewohnheiten verändern sich von leicht bis stark.
So verspürt manch eine Frau Gelüste wie, ein Marmeladenbrot mit sauren Gurken zu essen. Bei den Gelüsten die die Schwangere hat, kann sich das eine oder andere Mal bei dem Partner der Magen umdrehen. Dennoch sollte eine Schwangere auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten. So sollte frisches Obst, wie Äpfel, Kiwis und andere Früchte auf dem Speiseplan stehen. Auch Gemüsesorten wie Möhren, Brokkoli, Blumenkohl gehören zu dem gesunden Plan einer Schwangeren. Für die Mittagsmahlzeit sollten aber auch Kartoffeln und etwas Fleisch auf dem Speiseplan stehen. Sofern die Schwangere es verträgt, sollte sie auch Milch- oder Kohlprodukte essen.

  • Milchprodukte können oft gerade bei Schwangeren Sodbrennen hervorrufen. 
  • Da Sodbrennen sehr unangenehm sein kann, sollte die Schwangere selbst ausprobieren, welche Nahrung sie da verträgt. 
  • Bei Kohlsorten sollte die Schwangere ein bisschen vorsichtig sein, da Kohlsorten wie Kohlrabis oder Weißkohl Blähungen hervorrufen können. 
  • Bei süßen Speisen wie Schokolade und Eis sollte drauf geachtet werden, das dieses nur in Maßen gegessen wird, da die Frau in der Schwangerschaft sowieso schon zunimmt und diese Speisen das Gewicht noch erhöhen können. 
  • Das Wichtigste aber, worauf Schwangere wenn möglich verzichten sollten, ist rohes Fleisch oder roher Fisch. 
  • Toxoplasmose ist eine Krankheit, auf die man meistens in der Schwangerschaft getestet wird und eigentlich nicht so schlimm ist, aber durch Einnahme von rohem Fleisch gesundheitliche Folgen für das ungeborene Kind haben kann.

  1. Zu der morgendlichen Mahlzeit sollte die Schwangere Brot oder Brötchen, aber auch ab und zu Mal Vollkornprodukte zu sich nehmen. 
  2. Sofern es keine Mette oder Tartar ist, kann die Frau das Brot nach Herzenslust belegen. Mittags sollte eine der Mahlzeiten Kartoffeln, Gemüse und Fleisch sein. 
  3. Auch Nudeln mit Soße zählt zu einer ausgewogenen Mahlzeit für Schwangere. 
  4. Ab und zu sollten aber auch Reisgerichte auf dem Speiseplan stehen, da Reis eine entwässernde Wirkung hat. 
  5. Zwischendurch sollte die Schwangere rohe Möhren, Äpfel oder andere Obstsorten, aber auch mal eine Banane essen, um dem Kind die richtigen Vitamine zuzuführen. 
  6. Abends sollten auch ein Brot und vielleicht ein Joghurt, auf dem Essensplan stehen. 
  7. Was Schwangere gerade abends vermeiden sollten, bei Schokolade, Eis oder Chips zuzuschlagen. 
  8. Gerade abends bewegt man sich sowieso nicht mehr viel und die Kalorien, die man dann einnimmt, setzen besonders an. 
  9. Und angefressene Kalorien bekommt die Schwangere nach der Geburt ganz schlecht wieder runter.

Kommentare