Foto: Shutterstock.com

Weiblicher kleiden? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Figurbetont, farbenfroh, süß, alles sind Adjektive, welche...

Figurbetont, farbenfroh, süß, alles sind Adjektive, welche weibliche Klamotten beschreiben. Bei einem mädchenhaften Look ist es wichtig, seine körperlichen Vorteile zu nutzen und diese schön zu verpacken. Es ist nicht wichtig viel Pink oder Glitzerndes zu tragen, sondern eher schlicht kleine femininen Akzente zu setzen.

  • Du solltest dich keinesfalls verkleiden und deinen eigenen Stil aufgeben.
  • Selbst wenn du der sportlichere Typ Mädchen bist, kannst du dich mädchenhaft und dennoch bequem und sportlicher kleiden.
  • Wenn du etwas in einem Geschäft kaufst, solltest du es vorher unbedingt anprobieren.
  • Auch wenn es so gut aussieht, kann es an dir selber manchmal anders wirken.
  • Möchtest du dich im Geschäft beraten lassen, zu gezielt nach jüngerem Personal, da viele nach dem eigenen Geschmack und nicht nach dem, was gerade In ist, gehen.

Oberteile

  1. Tops. Für einen mädchenhafteren Look solltest du figurbetonte Oberteile tragen.
  2. Gute sind Trägertops, welche Busen und hüften gut betonen und weiblich aussehen lassen.
  3. Möchtest du es etwas sportlicher, kannst du solch ein Top mit einer sportlichen Jacke kombinieren oder einem offenen Sweatshirt.
  4. Blusen. Auch sehr weiblich sind süße Blusen mit Verzierungen aber auch ganz schlicht, einfarbig.
  5. Kleider. Hier hast du eine große Auswahl, um deinen eigenen Typ zu unterstreichen.
  6. Es gibt sehr enge, figurbetonte Kleider, etwas lockere und auch welche, die du über Hosen und Leggins tragen kannst.

Hosen/Röcke

  1. Jeans. Hier sind Skinny Jeans die beste Wahl.
  2. Sie betonen die Beine und wirken selbst mit einem Schlabberpulli dennoch feminin.
  3. Röcke. Bei Röcken ist die richtige Länge entscheidend.
  4. Sind sie zu kurz, fühlst du dich eventuell unwohl etc.
  5. Sind sie zu lang, können sie zu seriös nach Business wirken.
  6. Shorts. Eine Möglichkeit um Bein zu zeigen, auf den Komfort einer Hose jedoch nicht zu verzichten, sind Shorts.
  7. Diese können sowohl lässiger als auch schick, mit Absätzen getragen werden.

Schuhe

  1. High Heels. Es müssen nicht immer Schuhe mit Absatz sein, sie lassen aber definitiv jedes Outfit weiblicher aussehen.
  2. Zu High Heels kannst du auch Boyfriend Jeans tragen.
  3. Flache Schuhe. Hier solltest du vorwiegend auf Sneakers und Ballerinas greifen, welche eng am Fuß liegen.
  4. Gut sind helle Farben oder sogar süße Muster.
  5. Sportschuhe solltest du nur beim Sport tragen.

Accessoires

  1. Ohrringe. Hier gibt es eine große Auswahl, da Ohrringe, egal ob klein oder auffälliger, mädchenhaft wirken.
  2. Bist du eher neu im Ohringetragen, solltest du auf kleine Stecker mit süßen Motiven setzen.
  3. Sie verleihen jedem Outfit einen kleinen femininen Touch.
  4. Armbänder/Ketten. Hier zählt das Sprichwort ,,Weniger ist mehr''.
  5. Versuch nur wenig und wenn sehr kleine Kettchen oder Armbänder zu tragen, wenn du nicht abends weggehst.
  6. Alles andere wirkt zu übertrieben.

Kommentare