Foto: Shutterstock.com

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Die Tests sind einfach anzuwenden und bieten fast 100%-ige Sicherheit.

Schwangerschaftstests sind praktisch und einfach anzuwenden. Dabei sind sie sehr genau und garantieren Ergebnisse mit etwa 99 Prozent Sicherheit. Die Tests liefern innerhalb weniger Minuten brauchbare Ergebnisse. Sie sind daher sehr praktisch, denn Frauen möchten natürlich so schnell wie möglich ein sicheres Ergenis erhalten. Auf was Sie aber achten sollten und wie der Test funktioert, können Sie in diesem Beitrag nachlesen.

  • Den Test erst einige Tage nach dem Geschlechtsverkehr anwenden, da eine Schwangerschaft erst dann nachweisbar ist.
  • Immer die Bedienungsanleitung zum jeweiligen Produkt beachten, da diese variieren können.

  1. Schwangerschaftstests, die man in Drogerien und Apotheken kaufen kann, erfolgen alle nach dem gleichen Prinzip. Sie messen den Gehalt an HCG, einem Schwangerschaftshormon. Kann das Hormon gemessen werden, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft vor.
  2. Das Hormon wird erstens von der sich einnistenden Eizelle bebildet und später von der Plazenta. Es ist auch Hauptauslöser für die typischen Schwangerschaftssymptome, wie etwa Erbrechen und der starken Müdigkeit.
  3. Das Hormon kann im Blut bereits nach wenigen Tagen festgestellt werden. Im Unrin hingegen, lässt sich HCG erst nach etwa 14 Tagen nachweisen. Daher ist ein zu früher Schwangerschaftstest auch nicht sinnvoll.
  4. Er wird folgendermaßen angewendet: Der Test wird dabei in den Strahl des Urins gehalten. Alternativ kann der Urin auch in einem sauberen Gefäß aufgefangen werden und der Teststreifen wird dann in den Urin getaucht. Bereits nach wenigen Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden.
  5. Die Anzeige des Ergebnisses erfolgt von Test zu Test verschieden. Einige zeigen einen gefärbten Streifen, andere Symbole und digitale Tests sagen es ganz genau, nämlich entweder "schwanger" oder "nicht schwanger". Welches Symbol bzw. welche Farbe eine Schwangerschaft anzeigt, muss der Packungsbeilage entnommen werden.
  6. Schwangerschaftstest, die zu Hause durchgeführt werden können, sind eigentlich sehr genau. Die Ergebnisse sollen dabei zu 99% sicher sein. Allerdings sollte, um ein wirklich sicheres Ergebnis zu erhalten, auf folgendes geachtet werden:
  7. Achten Sie auf das MHD des Tests und verwenden Sie keinen, der bereits übers MHD hinaus ist.
  8. Wenden Sie den Test nicht zu früh nach dem Geschlechtsverkehr an.
  9. Lagern Sie den Test immer so, wie auf der Verpackung beschrieben wird.
  10. Nehmen Sie einige Tage vor dem Test keine Medikamente ein und verzichten Sie auf Alkohol, da zum Beispiel die Pille sowie bestimmte Hormone oder Antibiotika zu einem HCG Gehalt fürhren können.
  11. Achten Sie auch darauf, dass kein Urin auf das Kontrollfeld gelangt. Denn auch das kann zu falschen Ergebnissen führen.
  12. Auch kann es vorkommen, das andere Hormone gemessen werden, die dem HCG sehr ähnlich sind. Das hat zum Beispiel etwas mit dem Eisprung zu tun. Währen dieser Zeit wir ebenfalls ein Hormon gebildet, welches dem HCG ähnlich ist und den Test möglicherweise verfälschen kann.
  13. Das Ergebnis kann nach einigen Tagen nochmals überprüfte werden um wirklich sicher zu sein. Im Zweifel, vereinbaren Sie aber besser einen Termin beim Arzt.

Kommentare