Foto: Shutterstock.com

Wie steigt man aus einem Auto aus wenn man Minirock trägt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Nicht jede Frau schafft es mit einem Minirock elegant aus dem Auto zu steigen.
Auch bei den Promis passiert es des öfteren mal, das da Sachen zum Vorschein kommen, die man besser nicht sehen möchte beziehungsweise sehen muss. Es gibt natürlich auch Frauen den macht es gar nichts aus, wenn man sieht was sich unter dem Rock so alles abspielt. Vor allem den Männern freut es, wenn sie einen schnellen Blick unter den Rock der Frau werfen können. Aber wollen wir das? Nein, natürlich nicht! Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man es nur richtig anstellt. Sehr elegant sieht es auch aus, wenn man dazu High Heels anzieht.

  • Geschlossene Beine
  • Rock runter ziehen
  • elegant aussteigen
  • auf dem Kopf beim aussteigen achten

  1. Bevor man aus dem Auto aussteigt, ist es wichtig vorher den Rock noch herunter zu ziehen. Denn es kann schon einmal passieren, dass der Rock während der Fahrt hoch gerutscht ist. 
  2. Also vor dem aussteigen unbedingt kontrollieren. Weil man mit beiden Beinen gleichzeitig aus dem Auto aussteigen wird, ist es wichtig die Beine zu schließen. So kann man sich dann sicher sein, das man sich vor fremden Blicken schützt. 
  3. Schließlich soll nicht jeder sehen was oder ob man überhaupt etwas drunter trägt. Dann öffnet man die Tür des Autos und rutscht bis an das Ende des Autositzes, aber in Richtung der Autotür. 
  4. Und nun kommt der letzte Schritt. Dafür dreht man seinen Oberkörper ganz leicht nach rechts. 
  5. Anschließend nimmt man beide Beine und dreht sie geschlossen aus dem Auto. Wenn man aus dem Auto aussteigt, sollte man auch darauf achten, das man sich den Kopf an der Türkante stößt. 
  6. Hört sich vielleicht ein bisschen verkrampft an, aber wenn man es ein- oder zweimal gemacht hat, ist es eigentlich ganz einfach. 
  7. Diese Beschreibung gilt natürlich auch für Röcke, die ein bisschen länger sind und nicht knapp unter dem Po enden. 
  8. Das wichtigste sind wirklich die geschlossenen Beine, ansonsten kann man den Körper eigentlich so halten, wie man sich am wohlsten fühlt. Jeder entwickelt nachher seine ganz eigene Technik, mit der er auch am besten klar kommt. 
  9. Am besten ist es, man probiert einige Varianten aus und schaut wie es am besten klappt. Und achtet immer auf den Kopf, denn im Eifer des Gefechts kann es schon mal passieren, das man sich den Kopf stößt. Und das kann dann auch sehr schmerzhaft enden.

Kommentare