Foto: Shutterstock.com

1. Advent berechnen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Sobald sich die Adventszeit mit großen Schritten nähert, fragt man sich jedes Jahr auf`s Neue, wann denn eigentlich dieses Jahr der 1. Advent ist.

Sobald sich die Adventszeit mit großen Schritten nähert, fragt man sich jedes Jahr auf`s Neue, wann denn eigentlich dieses Jahr der 1. Advent ist. Hat man einmal das System der Adventssonntage verstanden, so ist die Ermittlung des 1. Advents ein Kinderspiel. Folgende Schlagwörter müssen dabei unbedingt berücksichtigt werden: Heiligabend (als Wochentag) und die jeweiligen 4 Sonntage vor dem Weihnachtsfest. Im Folgenden wird nun ausführlich dargestellt, wie sich der 1. Advent berechnen lässt und im Anschluss wird ein aktuelles Beispiel dieser Berechnung aufgeführt.

Adventsdaten berechnen

  • Um grundsätzlich die Adventszeit berechnen zu können, muss erst einmal feststehen, an welchem Tag Heiligabend stattfindet. Da man in der Adventszeit 4 Adventssonntage feiert, stellen die 4 letzten Sonntage vor Heiligabend die jeweiligen Festtage dar.
  • Somit kann man Rückschluss darauf ziehen, wann der 1. Advent gefeiert wird. Folgendes Rechenbeispiel soll die theoretische Erklärung nun nachvollziehbarer erscheinen lassen:
  • In diesem Jahr fällt Heiligabend (24.12.) auf einen Dienstag. Da zuvor 4 Adventssonntage stattfinden werden, kann man die letzten 4 Sonntage zurückrechnen - so wird am 22.12. der 4. Advent, am 15.12. der 3. Advent, am 8.12. der 2. Advent und am 1.12. der erste Advent gefeiert.
  • Dieses einfache Rechenbeispiel zeigt, dass sich der 1. Advent schnell und exakt berechnen lässt. Mit den entsprechenden Eckdaten lässt sich somit die gesamte Adventszeit bestimmen.

Kommentare