Foto: Shutterstock.com

3 schnell gebastelte Silvesterglücksbringer

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Schon seit jeher werden den Glücksbringern magische Kräfte nachgesagt.
Für die meisten Menschen gehört bei jeder Silvesterparty das Verschenken von Glücksbringern einfach dazu. Doch Du hast keine Lust auf herkömmliche Marzipanschweine oder Kleeblätter und die Geschäfte haben sowieso schon zu? Keine Panik, Silvesterglücksbringer kann man selbst basteln und zwar mit Materialien, die man zu Hause hat. Persönlicher und schneller geht es fast nicht mehr.

3 Vorschläge

Das Zitronenschweinchen

  • eine Zitrone
  • vier Zahnstocher
  • zwei Nelken
  • eine ein Cent Münze
  • ein kleines Stück Stoff oder Filz
  • eine Schere, etwas Klebstoff

 

Die Zahnstocher werden in die Zitrone gesteckt, die Nelken werden zu Augen, mit dem Messer den Mund in die Zitrone schneiden und die Cent-Münze hineinstecken, aus dem Stoff oder Filz die Ohren ausschneiden und ankleben, wer Lust hat, nimmt noch ein gekräuseltes Geschenksband für das Ringelschwänzchen.
Eignet sich auch gut zur Dekoration des Silvesterbuffet.

Das Kleeblatt

  • grünes Papier
  • Schere
  • Klebstoff
  • Perlen, Schnüre, Wolle, Knöpfe
  • Stift

 

Ein Kleeblatt ausschneiden, je nach Lust und Laune mit Perlen, Knöpfen oder Wollresten bekleben. Einen zur Person passenden Spruch beziehungsweise Glückwunsch daraufschreiben, fertig ist der selbst gebastelte Silvesterglücksbringer.

Teelichthalter

  • ein leeres Gurken-oder Marmeladenglas
  • Klebstoff
  • Schere
  • Seidenpapier
  • Teelicht

 

Das leere Glas gut auswaschen, aus dem Seidenpapier Figuren ausschneiden, je nach Lust und Laune Pilze, Hufeisen oder Kleeblätter, verschiedene Farben kombinieren und auf das Glas kleben, Teelicht hineingeben und anzünden, die bunten Farben kommen eindrucksvoll zur Geltung.

Kommentare