Foto: Shutterstock.com

Adventskranz dekorieren? - Kreative Dekoideen für die Adventszeit

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Zur Vorweihnachtszeit gehört auch ein schön dekorierter Adventskranz.

Zur Vorweihnachtszeit gehört auch ein schön dekorierter Adventskranz. Viel schöner als einen fertigen Kranz zu kaufen ist das Kreative dekorieren in Eigenregie. Eine Möglichkeit ist das Herstellen von Gebäck aus Salzteig, das täuschend echt aussieht aber nicht verdirbt. Mit nur wenigen Zutaten und Mühe lassen sich so tolle Ergebnisse erzielen.

Bitte beachten

  • Einen Adventskranz dekorieren macht besonders Kindern Spaß.
  • Allerdings sollte bei dem Adventskranz dekorieren mit Salzteig aufgepasst werden, dass Kinder alt genug sind, um zu verstehen, dass der Teig und das Enderzeugnis nicht essbar sind.

Dinge die benötigt werden

  • 200 g Mehl
  • 100 g Salz
    ca. 250 ml heißes Wasser
  • 1,5 EL ÖL
  • 2 EL Back Kakao (optional)
  • eine große Schüssel
  • einen Topf
  • ein Backblech
  • Backpapier
  • eine Teigrolle.

Adventskranz dekorieren - Gebäck aus Salzteig herstellen

  1. Das Wasser wird auf dem Herd einige Minuten erhitzt, bis es kurz davor ist zu sieden. Alternativ kann das Wasser in einer Schale für drei Minuten bei 800 Watt in der Mikrowelle erhitzt werden.
  2. Zunächst werden die Zutaten in einer großen Schüssel gemischt. Dafür werden Mehl und Salz zuerst in die Schüssel gegeben und in der Mitte eine Mulde geformt. In die Mulde wird das heiße Wasser gegeben und anschließend die 1,5 EL Öl.
  3. Nun wird der Teig gut durchgeknetet, bis er geschmeidig ist.
  4. Wenn die Salzteig-Plätzchen nicht hell, sondern dunkel sein sollen können zwei EL Back Kakao hinzugegeben und anschließend untergeknetet werden.
  5. Anschließend wird der rohe Salzteig auf der Arbeitsfläche wie gewohnt ausgerollt und anschließend mit den gewünschten Plätzchenformen ausgestochen. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders schön und passend sind schlichte Weihnachtsmotive wie Sterne und Engel.
  6. Die ausgestochenen Plätzchen werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Nun werden die Plätzchen für einen halben Tag oder länge an die Seite gestellt, damit sie beginnen durchzutrocknen.
  7. Nachdem die Plätzchen an der Luft getrocknet sind, wird der letzte Rest Feuchtigkeit im Backofen entzogen. Hierfür wird der Backofen auf 60 Grad bei Ober- und Unterhitze gestellt und die Plätzchen für zwei Stunden in den Backofen gegeben. Generell gilt, dass niedrige Temperaturen wichtig sind, damit der Salzteig nicht reißt oder Blasen wirft. Dies ist bedeutsam für ein schönes Endergebnis.
    Anschließend werden die fertigen Plätzchen aus dem Backofen geholt und kühlen ab.
  8. Die Plätzchen können nun optional verziert werden, beispielsweise mit unverdünnter, brauner Acrylfarbe. Somit können Schokoelemente auf dem Plätzchen imitiert werden.
  9. Durch das Salz sind die Plätzchen an sich sehr haltbar, doch um sie über viele Jahre haltbar zu machen und ihnen das letzte Finish zu geben sollten sie mit Klarlack besprüht werden. Somit kann man mit den Plätzchen mehrmals einen Adventskranz dekorieren.
  10. Wenn der Klarlack getrocknet ist und die Plätzchen fertig sind können sie mithilfe einer Heißklebepistole den Adventskranz dekorieren in dem Plätzchen an den Gewünschten stellen aufgeklebt werden.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare