Foto: Shutterstock.com

Ahnenforschung online? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Die Ahnenforschung ist eine interessante Angelegenheit, der viele Menschen nachgehen, denn sie möchten herausfinden, von welchen Kreisen und Menschen...

Die Ahnenforschung ist eine interessante Angelegenheit, der viele Menschen nachgehen, denn sie möchten herausfinden, von welchen Kreisen und Menschen sie abstammen und wie weit die Vorfahren zurückführen. Traditionell wird bei der Ahnenforschung natürlich immer darauf gesetzt, mit nahen und entfernten Verwandten zu sprechen, alte Fotos, Dokumente und Kleidungsstücke zu durchsuchen und zu ordnen und weiterhin den Gang zu den Behörden einzuschlagen, die über zahlreiche Daten verfügen. Das ist sehr zeitintensiv und wurde für viele Menschen bereits zu einer Art Hobby, in dem sie ihren Stammbaum zu großen Teilen rekonstruieren konnten und sogar vermisste Familienmitglieder wiederfanden und neuen Kontakt aufnehmen konnten.

Die Technik leistet auch in diesem Bereich eine große Hilfe:

  • Mit dem Internet gab es allerdings auch in der Ahnenforschung große Veränderungen, denn die Ahnenforschung kann online wesentlich bequemer betrieben werden. Noch immer sind beispielsweise Kirchenbücher eine besonders wichtige Hilfe bei der Suche nach seinen eigenen Wurzeln, denn hier finden sich Daten zu Taufen, Trauungen, Verstorbenen und auch Kirchenmitgliedern generell. Wessen Familie also früher oder auch noch immer Mitglied der Kirche ist, hat mit einem Kirchenbuch gute Chancen, seine Ahnenforschung online voran zu treiben. 
  • Verschiedene Portale pflegen riesige Datenbanken mit Kirchenbüchern zahlreicher Kirchgemeinden, die viele Jahrzehnte in die Vergangenheit reichen. Auch Volkszählungen, Wählerlisten und Adressbücher sind dabei nicht selten vertreten und helfen dabei, eine erste Spur in die Vergangenheit aufzunehmen, oder aber auch eine bestehende Spur zu verfolgen. Mit Hilfe der technischen Mittel, wie beispielsweise der Keywordsuche ist die Ahnenforschung in online Portalen sehr einfach und auch zeitsparend, da die Dokumente so schnell durchsucht sind. Auch ist es nicht nötig, sich mit teils unleserlichen Dokumenten herumzuschlagen, da diese bereits aufbereitet sind und die Suche dadurch erleichtert wird.
  • Die Ahnensuche kann somit deutlich einfacher gemacht werden und spezielle Programme erlauben es, digital einen Stammbaum zu erstellen, der zu den verschiedensten Zwecken verwendet werden kann.

Weiterführendes zu diesem Thema:

Kommentare