Foto: Shutterstock.com

Angeln wirklich langweilig? - Pro und Contra

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Angeln ist keinesfalls nur etwas für Spießer oder Rentner, denn der Sport bietet Abwechslung und for

Das Angeln ist nicht nur einfach ein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Man wirft nicht einfach nur die Angelrute ins Wasser und wartet dass die Fische beißen, sondern benötigt das richtige Wissen. Im Vergleich zu anderen Ländern, wie zum Beispiel Schweden, steht das Angeln in Deutschland ganz weit hinten auf der Liste der Hobbys und Freizeitaktivitäten.

Pro-und Contra

  • Auch wenn es beim Angeln immer still ist, so ist es auf keinen Fall ein langweiliges Hobby. Es gibt sehr viele verschiedene Gewässer, in denen insgesamt mehr als 32.000 verschiedene Fischarten schwimmen.
  • Wer also Spaß und Interesse am Angeln hat, der wird nicht nur einfach mit Stock und Schnur bewaffnet am nächsten Teich sitzen, sondern sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen. Denn nicht nur die Ost- oder Nordsee sind für Angler ein Paradies, sondern auch zahlreiche andere Gewässer wie der Rhein oder die Elbe werden immer wieder von Anglern aufgesucht.
  • Allerdings darf mit nicht einfach so überall zum Fischen gehen, sondern sollte im Besitz von einem Angelschein sein und auch nur dort fischen, wo es erlaubt ist. In fast jeder Stadt gibt es Angelvereine, sodass man auf keinen Fall einsam beim Fischen ist, sondern auch mit viel Spaß im Verein angeln kann.
  • Wer gerne Angeln möchte, der sollte jedoch erst einmal einen Angelschein machen. Diesen brauchen Sie immer dann, wenn Sie an einem öffentlichen Gewässer zum Angeln gehen. Ohne diesen Schein dürfen Sie nur an Ihrem eigenen privaten Gewässer angeln, oder dort, wo Ihnen das ausdrücklich ohne Angelschein erlaubt worden ist.
  • Wenn man diesen Schein hat, braucht man auch einen Gewässerschein. Dieser Schein ist eine Erlaubnis des Besitzers, der Ihnen das Angeln in dem entsprechenden Gewässer damit ausdrücklich gestattet. Wenn Sie zum Beispiel in einem Angelverein sind, und auch den Angelschein besitzen, dann dürfen Sie in allen Gewässern fischen, die Ihrem Verein gehören.
  • Sicherlich können Sie auch einsam am Gewässer sitzen, die Ruhe der Natur genießen, und das sowohl in den frühen Morgenstunden, aber auch in der Mittagssonne tun. Beim Angeln in einem Verein können Sie an bestimmten Turnieren teilnehmen, können zusammen mit anderen Mitgliedern zum Fischen gehen, und werden dort auch die ein oder andere Veranstaltung besuchen können.
  • Das Angeln kann aber auch dann ein sehr abwechslungsreicher Sport sein, wenn Sie zum Beispiel gerne verreisen. Denken Sie an das Lachsangeln in Schweden oder Alaska, und lassen Sie sich vom Hochseefischen begeistern. Zudem können Sie viel über die Umwelt und die Natur lernen. Denn das ist es, was das Angeln zu einem interessanten und abwechslungsreichem Sport macht.
  • Es gibt auch Weltmeisterschaften an denen die besten Angler teilnehmen können. Und sicherlich gibt es doch nichts Schöneres, als die selbst gefangenen Fische dann auch zu Hause selbst zubereiten zu können.

Kommentare