Foto: Shutterstock.com

Anti Gravity Yoga - Wie gut ist es für die Fitness?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Anti Gravity Yoga ist ein neuer Fitness Trend aus den USA, der auch hierzulande in immer mehr Studios angeboten wird.

Anti Gravity Yoga ist ein neuer Fitness-Trend aus den USA, der auch hierzulande in immer mehr Studios angeboten wird. Der Kernaspekt von Anti Gravity Yoga besteht darin, dass man sich während der Übungen ständig mittels Tüchern oder Laken in einer Art Schwebezustand befindet. Das ist vor allem wichtig für die Fitness in der Bauch- und Rückenmuskulatur, aber auch für die Bewegungskoordination.

Anti Gravity Yoga im Überblick

  • Ideal für Anfänger und Fortgeschrittene, da keine Vorkenntnis oder spezielle Fitness vorausgesetzt wird
  • Spaß und körperliche Betätigung stehen im Mittelpunkt
  • intensives Workout vor allem für Rücken und Bauch
  • für Trendsetter und Menschen, die gern Neues ausprobieren

-von-yoga" title="asklubo - Wie profitiert man von Yoga?" target="_self">Yoga kennt man in den unterschiedlichsten Ausführungen: Einige Arten sind eher esoterisch angehaucht und legen viel Wert auf den Meditationseffekt, andere wiederum - zum Beispiel das Power Yoga - sollen vor allem die Muskulatur stärken und die Fitness erhöhen. Anti Gravity Yoga gehört eher zu der zweiten Sorte und ist so konzipiert, dass auch Anfänger mit der vielleicht etwas gewöhnungsbedürftigen Körpersituation schnell gut umgehen können. Der Trainierende wird bei Anti Gravity Yoga in spezielle, elastische Tücher eingewickelt, die an der Decke mit Haken befestigt sind. Fortan befindet er sich in einem Schwebezustand, meist wenige Zentimeter über dem Boden. Das ist natürlich keine "echte" Schwerelosigkeit, allerdings erleichtert es die meisten Bewegungsabläufe, da die Tücher die meiste Zeit einen Großteil des Körpergewichts tragen.

Beschwingte Leichtigkeit und harte Arbeit

  • Der leichte Schwebezustand fühlt sich zu Anfang besonders angenehm an, ähnlich wie wenn man auf einer Schaukel sitzt und darin schwingt. Die Übungen jedoch haben es nicht selten in sich: Oft werden bei Anti Gravity Yoga Trainingseinheiten zum Beispiel kopfüber ausgeführt. Das erfordert eine starke Körperspannung und ist ein sehr intensives Fitness Workout für die Bauch- und Rückenmuskulatur. Wie bei allen anderen Yoga-Formen steht jedoch auch bei Anti Gravity Yoga vor allem die sorgsame und konzentrierte Ausführung bestimmter Bewegungsabläufe im Vordergrund. Das soll das eigene Körpergefühl stärken und die innere Ausgeglichenheit fördern.

Kommentare