Foto: Shutterstock.com

Babymützen machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Babymützen lassen sich aus Stoff oder Wolle leicht selber machen.

Babymützen müssen ganz besonderen Anforderungen standhalten. Sie müssen warmhalten, dürfen nicht drücken oder einengen, und auf gar keinen Fall lange Schnüre haben, die sich am den Hals wickeln könnten. Dennoch ist es nicht schwer, schöne Babymützen selber herzustellen.

  • Stoff
  • Wolle
  • Schere
  • Maßband
  • Häkelnadel
  • Stricknadel

 

Hilfreiche Hinweise

Die Form der Babymützen

  • Babymützen können Sie am leichtesten selber machen, wenn Sie dafür eine rechteckige Form verwenden. Wie groß dieses Rechteck sein muss, können Sie ganz leicht ausmessen.
  • Zum Messen legen Sie das Maßband vor dem Ohr an, führen es hinter dem Kopf entlang, und messen bis vor das andere Ohr. Damit haben Sie die Länge ermittelt.
  • Um die Höhe für das Rechteck zu ermitteln, setzen Sie das Maßband nun kurz unter dem Ohr an, und messen seitlich nach oben bis zur Kopfmitte.
  • Übertragen Sie diese Maße nun auf ein Blatt Papier, und zeichnen daraus ein Quadrat. Dieses können Sie nun als Vorlage zum Häkeln und Stricken verwenden, aber auch als Schnittmustervorlage, wenn Sie die Babymützen aus Stoff nähen möchten. Dann müssen Sie jedoch noch 1 cm für die Nahtzugabe dazurechnen, denn der Stoff muss umgenäht werden, damit ein sauberer Abschluss entsteht.

Eine Mütze für das Baby häkeln

  • Nehmen Sie eine weiche Babywolle, und häkeln Sie eine Luftmaschenkette die so lang ist, wie die schmale Seite an Ihrem aufgezeichneten Rechteck.
  • Nun häkeln Sie in Reihen fortlaufend so lange, bis auch die Länge von Ihrem Rechteck erreicht ist, und ziehen den Faden dann durch die letzte Masche. Sie können die Babymützen mit einem schönen Muster häkeln, oder auch aus festen Maschen oder Stäbchen.
  • Danach umhäkeln Sie das Teil mit einer Runde festen Maschen, und vernähen anschließend alle Fäden sehr gut auf der Innenseite. Falten Sie das Häkelstück nun in der Mitte, sodass ein Quadrat entsteht.
  • Legen Sie die gefaltete Seite nach oben, und nähen Sie die linke offene Seite mit kleinen Stichen zu. Nun können Sie noch ein Band durch den unteren Rand ziehen, und mit diesem dann die Mütze zubinden.

Eine Babymütze stricken

  • Das Stricken der Mütze geht genauso wie das Häkeln. Schlagen Sie so viele Luftmaschen an, wie das Rechteck breit ist, und stricken Sie dann in Hin- und Rückreihen, bis die richtige Länge erreicht ist.
  • Ketten Sie die Maschen ab, nähen Sie den seitlichen Teil zusammen, und fassen Sie die Mütze dann mit einer Häkelrunde ein.

Babymützen aus Stoff nähen

  • Legen Sie Ihr Schnittmuster auf den Stoff und geben Sie einen Zentimeter Nahtzugabe dazu. Schneiden Sie den Stoff dann aus, und nähen Sie wieder die Seite zusammen.
  • Danach schlagen Sie alle Ränder nach innen ein, und nähen den Stoff um. Nähen Sie dann an den unteren Kanten an jeder Seite ein kleines Band an, mit dem Sie die Mütze später schließen können.
  • Sie können alle Mützen noch mit kleinen Accessoires verzieren. Gut geeignet sich kleine Textilsticker oder Kinderknöpfe, die es in vielen verschiedenen Motiven im Handarbeitsgeschäft gibt.

Kommentare