Foto: Shutterstock.com

Basteln mit dem Ahornblatt - Was kann man daraus machen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Aus Ahornblättern lassen sich viele schöne Sachen basteln.

Aus Ahornblättern lassen sich viele schöne Sachen basteln, welche man alltäglich gebraucht oder einfach als Dekoration nutzen kann. Gerade in der Herbstzeit, wenn überall Ahornblätter liegen, solltest du dir etwas Zeit nehmen, diese einsammeln und zu Hause mit dem Batseln beginnen.

Idee Nr. 1 - Lesezeichen

  • 2 Ahornblätter
  • 2 Perlen
  • 1 Pappe Din A4
  • durchsichtige Klebefolie
  • Kordel

 

Idee Nr. 2 - Girlande

  • Kordel oder Angelschnur
  • Ahornblätter (viele in unterschiedlichen Größen)
  • evtl. Perlen

 

Idee Nr. 3 - Rose

  • Ahornblätter (viele in unterschiedlichen Größen)
  • Faden

Bastelideen mit dem Ahornblatt

Idee Nr. 1 - Lesezeichen

  1. Sammel 2 Ahornblätter in der Größe, in welcher auch dein Lesezeichen sein soll.
  2. Diese müssen vor der Verwendung gut trocknen, indem du sie z.B. auf die Heizung oder die Fensterbank legst oder sie trocken föhnst.
  3. Danach legst du ein Ahornblatt auf die Pappe und zeichnest die Umrisse nach, aber etwas größer als das Ahornblatt.
  4. Dann schneidest du die Pappe aus.
  5. Leg das eine Blatt auf eine Seite der Pappe, sodass überall der gleiche Abstand zum Rand ist.
  6. Leg nun eine Schicht der Klebefolie darüber.
  7. Auf die Rückseite der Pappe kommt das andere Blatt und du verfährst wie beim Ersten.
  8. Danach schneidest du den überstehenden Rand der Folie ab.
  9. An dem unteren Ende des Ahornblattlesezeichens machst du ein Loch (z.B. mit einem Locher) und befestigst 1 Ende der Kordel.
  10. Durch das andere Ende kommen die Perlen und du machst am Ende einen Knoten (Kordel sollte so lang sein, dass wenn das Lesezeichen mittig im Buch liegt, die Kordel etwas heraushängt).

 

Idee Nr. 2 - Girlande

  1. Schneid dir zunächst eine Stück Kordel oder Angelschnur ab, so lang, wie die Girlande sein soll.
  2. In ein Ende kommt ein dicker Knoten oder du bindest das Ende an einen Gegenstand.
  3. Du benötigst nun sehr viele Ahornblätter (mindestens 100), welche gut getrocknet sind (Heizung, Föhn, Fensterbrett etc.).
  4. Mach nun mittig in jedes Blatt ein Loch, mit einem Stift oder z.B. einem Locher.
  5. Danach fädelst du das andere Ende der Schnur einfach durch die Blätter.
  6. Sollen diese immer einen bestimmten Abstand haben, kannst du zwischenzeitig Knoten hineintun oder Perlen aufziehen.

 

Idee Nr. 3 - Rose

  1. Zunächst legst du dir 1 Ahornblatt auf den Tisch.
  2. Nun knickst du es von oben nach unten in der Hälfte.
  3. Dann wieder zu Hälfte aber nach links und roll es dann ein.
  4. Nun legst du dieses zusammengerollte Blatt auf ein neues Ahornblatt.
  5. Dann knickst du die obere Seite des 2. Blattes nach hinten, sodass das gerollte oben etwas rausguckt.
  6. Jetzt rollst du dieses geknickte Blatt um das innere, gerollte Blatt aber nicht zu eng.
  7. Nun musst du das so oft machen, immer wieder ein Blatt nehmen, nach hinten zu Mitte knicken und die inneren Blätter ummanteln.
  8. Das machst du so lange, bis die Rose die perfekte Größe hat.
  9. Unten drückst du die Ahornblätter etwas zusammen und bindest Faden oder Kordel fest darum, damit die Rose hält.
  10. Die Stiele der Blätter werden dann der ,,Rosenstiel''.

Kommentare