Foto: Shutterstock.com

Beleuchtete Bilderrahmen selber machen? - So gelingt´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Beleuchtete Bilderrahmen sehen nicht nur toll aus, sie sind derzeit auch stark im Kommen.
Die Hightechrahmen sind in jedem Elektrofachmarkt zu kaufen. Jedoch ist für manch einen der selbst gestaltete Rahmen die gelungene Alternative. So können Sie auch Ihren alten Rahmen einen neuen Glanz verleihen. Zudem sind Sie eine sehr schöne Geschenkidee. Hierbei lässt sich mit etwas künstlerischem Geschick sogar eine wahres Kunstwerk kreieren. Malen Sie den Rahmen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen an. Um dieses Unikat wird sie mit großer Sicherheit so manch einer beneiden.

  • Es gibt vielerlei Möglichkeiten den Rahmen zum Leuchten zu bringen.
  • Zum einen können Sie eine Lichterkette hinter den Rahmen mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband befestigen.
  • Die Beleuchtung sieht ebenso schön aus, jedoch ist dies nicht als Geschenk geeignet.
  • Für den eigenen Hausgebrauch jedoch eine prima schnelle Lösung, die vor allem kein Geld kostet, da die Meisten von Ihnen eine Lichterkette im Haus haben werden.
  • Für einen sichereren Halt können Sie die Lichterkette ebenfalls auf der Rückseite des Rahmens mit Hilfe eines Hochdrucktackers befestigen.
  • Zudem Können Sie die Rückseite und die Lichterkette zusätzlich mit einem Leinentuch bespannen.
  • Somit können Sie wunderschöne Farben inszenieren.
  • Bei der Variante mit dem Leinentuch darf sich jedoch noch kein Bild im Rahmen befinden.
  • Hier können Sie nun selbst künstlerisch tätig werden und ein Bild auf das Tuch zaubern.
  • Sie könnten auch ein Patchworkleinentuch fertigen und dieses durch die Beleuchtung in Szene setzen.
  • Sollte sich bereits ein Bild fest in dem Rahmen befinden, so können Sie mit Hilfe der Bohrmaschen entsprechende Löcher für die kleinen Lämpchen der Lichterkette setzen.
  • Hierbei natürlich zunächst den Abstand zwischen den einzelnen Lichtern abmessen.
  • Somit haben Sie eine wunderschöne Beleuchtung geschaffen, in der Sie die Lichter in die dafür vorgesehenen Löcher stecken und diese zusätzlich mit dem Hochdrucktacker befestigen.
  • Eine sehr schöne indirekte Beleuchtung schaffen Leuchtdioden.
  • Diese kann man mittlerweile praktischerweise auf dem Band kaufen.
  • Die so genannten Leuchtdiodebänder sind praktisch unsichtbar auf der Rückseite des Bilderrahmens ganz einfach aufzukleben.
  • Die Beleuchtung ist sehr schön und strahlt einen gewissen Hauch von Eleganz aus.
  • Leider sind diese im Gegensatz zu der Methode mit der Lichterkette um einiges kostspieliger und könnten somit je nach Größe des Bilderrahmens entsprechend teuer werden.
  • Zum Glück kann man jedoch auch hierbei mittlerweile bei ebay Glück haben und ein günstiges Angebot erstehen.
  • Diese Dioden gibt es mittlerweile auch in den unterschiedlichsten Farben, so dass auch hier farbliche Highlights in ihrem Wohnraum gesetzt werden können.

Kommentare