Foto: Shutterstock.com

Bilderrahmen selbst machen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Selbst gemachte Bilderrahmen können individuell aus verschiedenen Materialien gebastelt werden.

Wenn Sie einen Bilderrahmen aus Holz basteln möchten, dann benötigen Sie schmale Leisten, die Sie in jedem Baumarkt kaufen können. Soll der Rahmen dann auf Gehrung gesägt werden, können Sie sich dafür eine spezielle Vorrichtung ebenfalls im Baumarkt kaufen.

  • Holzleisten
  • Stabile Pappe
  • Handsäge
  • Schere
  • Klebstoff
  • Stoff
  • Farbe
  • Accessoires zum Verzieren

Bilderrahmen selbst machen

Das Grundgerüst aus Holz selber bauen

  • Messen Sie das Foto dann zuerst aus. Sie benötigen die Länge und die Breite, um den Rahmen passgenau zu basteln. Falls Sie den Rahmen mit Gehrung sägen, dann geben Sie bei jedem Maß noch einen Zentimeter dazu. Anschließend können Sie alle vier Teile mit Holzleim verbinden, und lassen dieses Grundgestell dann gut trocknen.
  • Sie können die Leisten aber auch ohne Gehrung einfach gerade auf die richtige Länge bringen, und verbinden diese dann mit kleinen Eckwinkeln aus dem Baumarkt. Ist das fertig, dann können Sie den Bilderrahmen nun noch passend verzieren und verschönern.

Den Bilderrahmen gestalten

  • Nun können Sie den Bilderrahmen mit einer schönen Farbe anstreichen, oder Sie verwenden einen speziellen Antik-Lack. Dieser verleiht dem Rahmen nach dem Anstrich einen schönen alten Look.
  • Sie können aber auch einen passenden Motivrahmen basteln, indem Sie diesen dann mit kleinen Stoffblumen, mit Sand und Muscheln, oder mit anderen hübschen Accessoires bekleben.

Fotorahmen aus Pappe basteln

  • Nehmen Sie ein möglichst großes und festes Stück Pappe. Messen Sie das Bild genau aus. Damit es auch hinter den Rahmen passt, verkleinern Sie die inneren Maße um jeweils einen Zentimeter pro Seite. Wie breit der Rahmen werden soll, ist von der Größe des Bildes und Ihrem eigenen Geschmack abhängig.
  • Schneiden Sie den Rahmen dann sorgfältig mit einem Cuttermesser oder einer Schere aus. Haben Sie das geschafft, dann wird der Rahmen nun noch etwas verschönert.
  • Schneiden Sie aus einem schönen Stück Stoff Streifen aus, die so breit sind, dass sie sich um den Rahmen legen lassen. Kleben Sie den Stoff dann mit Bastelkleber an der Pappe fest, und knicken Sie ihn an den vier inneren Ecken schräg nach innen um.
  • Lassen Sie dann alles gründlich trocknen, und verzieren Sie den Rahmen dann noch. Gut geeignet sind kleine Strassteine, kleine Spiegelmosaike oder auch schöne gedrehte Kordeln in verschiedenen Farben.
  • Sie können Ihren Gedanken und Ihrer Kreativität bei beiden Varianten freien Lauf lassen, und so passend zu jedem Foto einen ganz besonderen Rahmen basteln. So kann zum Beispiel das schönste Foto von einem Strandurlaub in einen hübschen Muschelrahmen kommen, oder Sie rahmen das Foto vom letzten Familienessen in einen mit kleinen Plastikfrüchten beklebten Bilderrrahmen ein.

Kommentare