Foto: Shutterstock.com

Blasenentzündung vortäuschen – Einfach mal zu Hause bleiben

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Die Arbeit nervt? Die Blasenentzündung ist dein Freund.

Die Arbeit nervt? Die Blasenentzündung ist dein Freund. Eine Blasenentzündung kann man nämlich ganz leicht simulieren. Jeder kann eine Blasenentzündung bekommen, bedenken solltest du aber: Frauen sind viel häufiger davon betroffen. Um blau zu machen sollten Männer also tendenziell eine andere Lösung suchen, um eine Krankheit vorzutäuschen. Es gibt aber einige Facts, die auch beim Mann eine Blasenentzündung auslosen können. Dazu in diesem Beitrag mehr. Außerdem sehen wir uns an, welche Beschwerden du schildern solltest, um eine Blasenentzündung zu simulieren.

Die Blasenentzündung

  • Bei Kälte kommt es oft zu Blasenentzündungen. Dazu kann Wind und Nässe kommen.
  • Vom Wind bist du oft betroffen, wenn du viel Mottorrad oder Fahrrad fährst.
  • Für eine Blasenentzündung gibt es üblicherweise etwa 5 bis 30 Tage Krankenstand.
  • Wird sie nicht ausreichend behandelt, kann das Folgeerkrankungen nach sich ziehen.
  • Hattest du zum Beispiel wirklich vor einiger Zeit eine Blasenentzündung, so solltest du unbedingt eine Nierenbeckenentzündung simulieren, um blau zu machen.

Diese Angaben machst Du beim Arzt

  • Du klagst vor allem über ein brennendes Gefühl beim „Wasser lassen“.
  •  Das Urin kann sich sogar wegen Blut leicht rötlich verfärben.
  •  Du verspührst zwar den Harndrang ganz normal, schaffst es aber nicht beim Urinieren größere Menge abzugeben.
  •  Du musst generell viel häufiger auf’s Klo als sonst.
  •  Fieber hast du gemessen, konntest aber nur eine ganz leicht erhöhte Temperatur feststellen.
  •  Wenn du es nicht übertreibst, solltest du die meisten Ärzten mit diesen Angaben zu einer Diagnose bewegen können.

Kommentare