Foto: Shutterstock.com

Bleigießen vor oder nach Mitternacht? – So macht man´s richtig

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Wer kennt sie nicht, die üblichen Verdächtigen auf der Silvesterparty?
Egal ob es um Berliner, Raketen oder das Bleigießen geht, die meisten Partybesucher kennen diese Traditionen. Oft stellt sich dann die Frage: Bleigießen vor oder nach Mitternacht?

  • Schüssel mit kaltem Wasser
  • Kerze und Feuerzeug
  • Löffel                     
  • Teller als feuerfeste Unterlage
  • Silvesterbleiset aus dem Handel

Brauch und Anleitung

  • Grundsätzlich ist Bleigießen ein altertümlicher Brauch an Silvester, der von Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren gleichermaßen verfolgt wird. Bleigießen eignet sich somit nicht nur zum lustigen Zeitvertreib, sondern kann auch Generationen verbinden. Aber die grundsätzliche Frage bleibt: Sollte das Bleigießen vor oder nach Mitternacht stattfinden?
  • Da Bleigießen grundsätzlich ein Zukunftsorakel darstellt, das bereits bei den alten Römern verbreitet war, sollte es am Silvesterabend vor 24 Uhr durchgeführt werden. Schließlich soll das Bleiorakel die Zukunft für das kommende Jahr vorhersagen.
  • Zu ernst sollte man die Frage nach dem Bleigießen vor oder nach Mitternacht freilich nicht nehmen. Es gibt bisher keine verlässlichen Quellen, die behaupten könnten, es bringe Pech oder gar Unglück. Ob nun Bleigießen vor oder nach Mitternacht, es ermöglicht einfach auf eine amüsante und nicht ganz ernst gemeinte Art und Weise einen Blick in die Zukunft.

So geht´s:

  1. Zu Beginn die Schüssel mit kaltem Wasser füllen und auf einem festen Untergrund platzieren. ACHTUNG: Die direkte Umgebung sollte vor Bleispritzern geschützt werden.
  2. Die Kerze zum Erhitzen des Bleis auf eine feuerfeste Unterlage stellen und anzünden. 
  3. Handelsübliches Silvesterblei an jedem Teilnehmer verteilen. ACHTUNG: Blei ist giftig und muss deshalb unbedingt von Kindern fernhalten werden. Viele handelsübliche Silvesterbleisets enthalten allerdings Zinn statt Blei. Bitte auf der Verpackung nachlesen. 
  4. Auf dem Löffel wird das Blei über der Kerze erhitzt. Dafür kann ein normaler Teelöffel oder der häufig mitgelieferte Bleilöffel benutzt werden. 
  5. Der Teilnehmer kann sein Blei gießen, wenn es sich auf dem Löffel verflüssigt hat. Dazu das Blei in das kalte Wasserbad werfen. 
  6. Durch das kalte Wasser, verformt sich das Blei häufig zu Fantasiefiguren. Gegen ein Kerzenlicht gehalten, lassen sich durch die Schatten an der Wand verschiedene Interpretationen vornehmen. Diese Interpretationen können natürlich durch alle Teilnehmer erfolgen und durch eine Deutungsliste aus dem Silvesterbleiset unterstützt werden.

 

Kommentare