Foto: Shutterstock.com

Bremsen beim Fahrrad einstellen - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Nichts ist nerviger als eine schleifende Bremse.
Oder vielleicht doch: eine schlechte Bremse! Dabei ist das richtige Einstellen kein Hexenwerk und mit der entsprechenden Technik schnell gemacht. Wer es beherrscht, sorgt nicht nur an seinem Rad für mehr Sicherheit, sondern kann vielleicht auch mal bei den Mitradlern die Bremsen beim Fahrrad einstellen - so machst Du Dich beliebt!

  • ein Satz Inbusschlüssel
  • evtl. Schraubenschlüssel
  • evtl. Kombizange
  • evtl. kleiner Schraubendreher

So geht´s

  • Egal, ob Rennrad, Trekkingbike oder MTB - Felgenbremsen sind immer noch sehr verbreitet. Das Funktionsprinzip ist bei allen Modellen das gleiche: Durch den Zug am Bremshebel wird das Bremsseil gezogen und an der Bremse dann die Gummis an die Felge gedrückt.

Bremsgummis ausrichten

  • Schau Dir die zuerst an: treffen die Bremsgummis beim Ziehen an der Bremse die Felge in der richtigen Höhe? Wenn nicht, löst Du die Befestigungsschrauben und stellst die Gummis passend ein.
  • Tipp: Bei Problemen mit Quietschen kann man beim Bremsen beim Fahrrad einstellen darauf achten, die Gummis in Fahrtrichtung leicht v-förmig zu justieren.

Bremsarme einstellen

  • Nun der Blick von vorne oder hinten auf den Bremskörper am Rad: Stehen beide Seiten gleich weit entfernt von der Felge? Du findest zum Bremsen beim Fahrrad einstellen bei vielen Modellen an den Bremsarmen kleine Schrauben, die Federn der Arme spannen.
  • Mit einem kleinen Inbusschlüssel kann der Abstand auf beiden Seiten symmetrisch eingestellt werden. Bei ganz einfachen Bremsen wird der gesamte Bremskörper bewegt. Sollten die Bremse etwas schwer zu bewegen sein, kann an den Gelenken ein Tröpfchen Öl Wunder wirken!

Zugspannung einstellen

  • Wenn sich der Hebel bis zum Griff durchziehen lässt, hast Du nicht die volle Bremspower. Also müssen die Beläge in Ruhestellung näher an die Felge.
  • Viele Hebel haben zum Bremsen beim Fahrrad einstellen am Ausgang des Bremszuges eine Einstellschraube. Drehst Du die weiter heraus, erhöht sich die Zugspannung, die Beläge kommen näher an die Felge und die Bremse "packt" eher zu.
  • Oftmals findest Du am Bremskörper auch noch so eine Einstellschraube. Wenn diese Justierbereiche nicht ausreichen, muss der Zug neu geklemmt werden: Du löst die Zugklemmung am Bremskörper und spannst ihn etwas strammer wieder ein.

Ein Tipp zum Schluss:

  • Mit etwas Öl an den richtigen Stellen verhinderst Du nicht nur wirkungsvoll Korrosion, sondern erhöhst auch durch die Leichtgängigkeit von Zügen und der Mechanik eine bessere Bremsleistung! Aber: Aufpassen in der Nähe der Bremsbeläge!

Kommentare