Foto: Shutterstock.com

Comics zeichnen lernen? - Wie geht man vor?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
MIt ein wenig Übung kann jeder das Malen von Comics lernen.

  • Papier
  • Bleistifte in verschiedenen Härtegraden
  • Radiergummi
  • Lineal

So geht´s

  • Wenn Sie Comics selber zeichnen oder malen möchten, dann sollten Sie sich zuerst alle nötigen Utensilien beschaffen. Auf jeden Fall benötigen Sie mehrere verschiedene Bleistifte. Es gibt Bleistifte mit einer harten, und Bleistifte mit einer wichen Mine. Eine harte Mine eignet sich für dunkle Flächen und sehr genaue Abgrenzungen, während der Bleistift mit weicher Mine sich besonders gut für feine Linien und auch für Schattierungen in dem Comic sehr gut eignet. Er lässt sich auch leicht verwischen, um besondere Effekte zu erzielen.
  • Beginnen Sie nicht direkt mit einem ganzen Bild, sondern gehen Sie Schritt für Schritt an den Comic heran. Üben Sie zuerst nur das Zeichnen einer einzelnen Figur. Beginnen Sie dabei mit dem Kopf, bzw. mit der Kopfform. Es ist in der Regel immer nötig, diese einzelnen Elemente sehr oft zu malen, bis die einzelnen Handgriffe und Linien wirklich automatisch von der Hand gehen.
  • Prägen Sie sich typische Dinge ein, wie zum Beispiel Blitze oder etwas Ähnliches, die den Gesichtsausdruck der Comicfigur unterstreichen können und sollen.
  • Üben Sie das Größenverhältnis. Steht Ihre Comicfigur vor einem Gebäude, dann zeichnen Sie zuerst dieses. Dafür nehmen Sie dann den harten Bleistift. Schattierungen, die zum Beispiel das Licht oder einen Schatten darstellen sollen, zeichnen Sie mit dem weichen Bleistift. Diesen können Sie dann mit der Fingerkuppe, bei großen Bildern auch mit dem Handrücken, verwischen. Auch diese Technik sollten Sie vorher auf einem einzelnen Blatt öfters üben.
  • Ist Ihnen das gelungen, dann zeichnen Sie zuerst nur die groben Umrisse der Comicfigur vor dem Gebäude ein. Beginnen Sie dann mit dem Teil, der in diese Szene am wichtigsten ist, Trägt die Figur einen Mantel? Dann zeichnen Sie diesen zuerst, und geben Sie der Figur dann erst ein Aussehen.
  • Damit Sie viele verschiedene Szenen selber zeichnen können, sollten Sie alles Wichtige immer zuerst auf einem extra Blatt üben. Zeichnen Sie nur viele verschiedene Augen. Üben Sie dann einen bösen Blick, verändern Sie die Augenbrauen und zeichnen Sie erst dann die Nase und den Mund dazu. Wenn Sie die Grundtechnik verinnerlicht haben, dann können Sie viele verschiedene Gesichter zeichnen.
  • Zeichnen Sie einfach zuerst einen Kreis als Kopfform. Machen Sie durch diesen Kreis in der Mitte einen senkrechten Strich. Daran können Sie sich nun orientieren und die Augen auf gleichem Abstand machen, die Nase in die Mitte malen und dazu einen passenden Mund.
  • Danach kommen die Kleinigkeiten wie eine Frisur, ein Hut oder etwas anderes, was Ihre Comicfigur ausmacht. Später können Sie das Erlernte dann miteinander kombinieren, und so viel verschieden Szenen ganz leicht selber zeichnen.

 

Kommentare