Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Das darf bei einem Festivalbesuch nicht fehlen! - Packliste

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Der Sommer ist endlich da. Sommer, Sonne, Ferienzeit. Und es ist endlich wieder Festivalzeit. Nun kommt die Frage auf: „Was muss ich alles mitnehmen?“

Der Sommer ist endlich da. Sommer, Sonne, Ferienzeit. Und es ist endlich wieder Festivalzeit. Nun kommt die Frage auf: „Was muss ich alles mitnehmen?“ Da gibt es eine Menge zu beachten, damit das Festival nicht zu einem Fiasko wird. So geht es einfach nicht ohne eine Festival Packliste. Natürlich gilt bei den Festivals erst ein richtig verschlammtes, nasses Fest als Erfolg.

Die Packliste

  1. Da wäre zu aller erst natürlich das Zelt, das darf auf gar keinen Fall fehlen. Es muss eines sein, was sich auch nach einem Regenschauer und mit 2 Promille noch einfach aufbauen lässt. Nach Möglichkeit sollte man ein geräumiges Zelt wählen, damit auch das ganze Gepäck gut und trocken untergebracht ist, während man sich an den Bühnen austobt und feiert, als wenn es kein morgen mehr gäbe. 
  2. Getränke, der zweit Wichtigste Punkt für Festivals. Bevorzugt billiges Dosenbier, das ist nicht so schwer zu tragen und es liegen später keine Scherben herum, mit denen man sich die nackten Füße aufschneidet. Es darf allerdings nicht vergessen werden, die Dosen auch wieder mitzunehmen, mit dem Pfand kann man schon wieder für das Festival im nächsten Jahr sparen. 
  3. Damit man sich nicht schon am nächsten Tag nicht mehr riechen kann, kommen nun die Hygiene-Artikel, die mit müssen. Hier empfiehlt sich eine Festival Packliste. Zahnbürste. Check. Duschzeug. Check. Kamm. Check – wird aber vermutlich nie benutzt. Deo. Unbedingt. Check. Damenartikel. Check. Duschzeug normalerweise auch, aber duschen wird in den 2-3 Tagen überbewertet. 
  4. Wechselkleidung muss auch mitgenommen werden. 3 Tage in Schlammwäsche ist auf Dauer nicht so lustig, wie es sich anhört. Dabei muss man sich im Klaren sein, dass man sich nach dem Festival wahrscheinlich von dieser Wäsche verabschieden muss, weil der Dreck einfach nie wieder rausgeht. Aber das ist es wert. 
  5. Lebensmittel kann man mitnehmen, sollte man auch, denn die Preise auf den Festivals sind schon recht hoch. Was aber nicht fehlen darf sind Leckerchen wie Chips oder sonstiges Knabberzeug. Damit kann man auch ein Wochenende lang überleben. Aber immer mehr Besucher bringen einen kleinen Gaskocher mit und genießen Konserven, weil die einfach am besten zu transportieren sind.
    Auch sehr sinnvoll ist es, Regenschirme oder Regenjacken mitzunehmen, damit man nicht bloß nass wird und deswegen nicht mehr so viel Spaß an den Künstlern hat. 
  6. Wenn man während des Festivals ein interessantes Wesen des anderen Geschlechts kennenlernt und wenn man sich dann auch ins Zelt zurück ziehen möchte, sind natürlich Kondome nicht zu vergessen. Davon sollte auch immer eine kleine Menge mitgekommen werden.
    So vorbereitet mit einer gut geplanten Festival Packliste kann nichts mehr dazwischen kommen und man hat viel Spaß auf diesem Festival.

Kommentare