Foto: Shutterstock.com

Die 5 Verhaltensregeln für den Thermenbesuch

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Verhaltenstipps für die Therme.

Ein Besuch in den Thermen ist besonders im Winter besonders wohltuend für Körper, Geist und Seele. Ein Thermalbesuch kann dich nicht nur entspannen, sondern auch dein Immunsystem in der kalten Jahreszeit stärken. Zudem wird der Stoffwechsel angekurbelt und die Hautalterung verlangsamt. In einem Thermalbad hast du die Wahl zwischen Schwimmen, Saunieren und Dampfbädern. Darüber hinaus haben auch Kinder viel Spaß beim Besuch eines Thermalbades, da für sie in der Regel auch ein großer Kinderbereich mit Rutschen und Planschbecken zur Verfügung steht. Allerdings solltest du einige Dinge beachten, damit der Aufenthalt für dich ein gelungenes Erlebnis wird und andere Gäste gleichzeitig nicht gehindert oder belästigt werden. Deshalb findest du im Folgenden 5 Verhaltensregeln für den Thermenbesuch.

Thermen-Facts

  • Therme kommt vom griechischen thermos und bedeutet Wärme.
  • Als Therme wurden im Römischen Reich öffentliche Badeanstalten bezeichnet.
  • Seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. sind in Rom Therme bekannt.
  • Im antiken Rom gab es ca. elf öffentliche und über 850 private Badehäuser.
  • Therme dienten, neben der Hygiene, vor allem der Kommunikation und des gesellschaftlichen Beisammenseins.

Die Verhaltensregeln

  1. Grundsätzlich ist es aus hygienischen Gründen verboten, sein eigenes Essen und eigene Getränke mitzubringen. Dafür steht in der Regel ein großes Angebot an Speisen und Getränken im Gastronomiebereich zur Verfügung. Rauchen ist ebenfalls strengstens untersagt. 
  2. Wertsachen müssen immer in den dafür vorgesehenen Schließfächern verstaut werden. 
  3. Im Badebereich ist immer eine entsprechende Badebekleidung zu tragen, während du im Sauna- bzw. Thermalbereich in der Regel nicht mehr als ein großes Badetuch tragen darfst. Auch Schuhe sind im Sauna- und Thermalbereich nicht gestattet. 
  4. Weder im Schwimm- noch im Thermalbereich ist es gestattet, dass du deine Liege mit einem Handtuch reservierst. Versuchst du es trotzdem, musst du damit rechnen, dass das Personal dein Handtuch wegräumt.
  5. Hygiene wird großgeschrieben. Du musst darauf achten, dass du dich, bevor du ins Schwimmbad gehst, gründlich abduschst. Dasselbe gilt für den Sauna- und Thermalbereich. Da du hier sehr ins Schwitzen kommst, ist es wichtig, dass du dich vor und nach dem Aufenthalt im Thermalbereich gründlich duschst. 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare