Foto: Shutterstock.com

Die Camping Packliste - Das darf nicht fehlen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Campen ist eine tolle Möglichkeit um die Natur zu erkunden und alleine oder mit Freunden ein kleines

Campen ist eine tolle Möglichkeit um die Natur zu erkunden und alleine oder mit Freunden ein kleines Abenteuer zu erleben. Damit die Stimmung bei Camping nicht getrübt wird, sollte man vorab eine Checkliste machen, mit den Dingen, die man nicht vergessen darf. Hier eine Auflistung der Keypieces.

  • Die Wertsachen sollten nach Möglichkeit im Auto gelassen werden.

What you need

Schlafsachen

  1. Zelt. Bei einem echten Campingausflug ist ein Zelt unerlässlich.
  2. Dieses sollte groß genug sein, dass man bequem darin schlafen kann und auch etwas Platz für zusätzliche Sachen wie seinen Rucksack oder Ähnliches hat.
  3. In diesem Zusammenhang sind auch eventuell zusätzliche Sachen wie ein Hammer für die Heringe, um das Zelt am Boden zu befestigen notwendig.
  4. Schlafunterlage/Schlafsack. Auch wenn es nicht wirklich kalt ist, sollte man unbedingt einen Schlafsack haben, welcher auch zum Schutz vor Tierchen dient.
  5. Eine Unterlage ist wichtig, damit man es weich hat, da der Waltboden ziemlich hart und unbequem sein kann.

Kochen/Essen/Trinken

  1. Tisch/Stuhl. Nicht unbedingt notwendig, wenn man jedoch mit mehreren campt, ist es bequemer und schöner, wenn man das Essen auf einem Tisch legen kann und zudem gemütlich sitzt.
  2. Kocher. Um das Essen zuzubereiten oder nur warm zu machen benötigt man einen Kocher.
  3. Diese sind sehr handlich und werden mit Gas betrieben.
  4. Man kann dafür eine kleine Gasflasche nehmen oder solche Gaskartuschen, welche sich in den Kocher einlegen lassen.
  5. Geschirr/Besteck. Dann ist es selbstverständlich wichtig Teller sowie Messer, Löffel und Gabeln aber auch Trinkbecher mitzunehmen.
  6. Auch Dosenöffner sowie Korkenzieher sollten nicht fehlen sowie Kochtöpfe.
  7. Essen/Trinken. Zum Schluss geht es natürlich nicht ohne Nahrungsmittel.
  8. Am besten eignen sich dafür Dosengerichte sowie verpackte Sachen, z.B. Nudeln, Wurst und Käse.
  9. Wasser, zum Trinken aber notfalls auch zum Waschen darf ebenfalls in keiner Campingausrüstung fehlen.
  10. Reiniger/Tüten. Um die Töpfe und Teller zu reinigen etwas Spülmittel sowie Schwämme mitnehmen und Mülltüten für Essenreste oder dreckiges Pappgeschirr.

Pflegeutensilien/Schutz

  1. Reinigung. Wenn es eine Möglichkeit zum Duschen gibt, sollte keinesfalls ein Shampoo sowie eine Duschlotion vergessen werden.
  2. Zahnpasta und Zahnbürste dürfen ebenfalls nicht fehlen.
  3. Klopapier. Nichts kann in der freien Natur wichtiger sein, als ausreichend Toilettenpapier dabei zu haben.
  4. Schutz. Ob gegen Mücken oder Ähnliches, es ist wichtig, einen Schutz, wie z.B. ein Spray mitzunehmen.
  5. Auch eine Heilsalbe bei eventuellen Wunden.
  6. Kleidung. Dann noch Klamotten zum Wechseln, Unterwäsche, Socken etc.

Übliches

  1. Nicht zu vergessen sind ein Regenschirm, sowie ein Regencape bei starkem Regen.
  2. Eine Taschenlampe, Feuerzeug und Streichhölzer sind ebenfalls nicht zu vergessen.
  3. Laterne, damit man nachts genügend Licht hat, kann ebenfalls nützlich sein.
  4. Auch zur eigenen Sicherheit sollte man sein Handy und z.B. Pfefferspray mit sich tragen.

Kommentare