Foto: Shutterstock.com

Die coolsten Vintage-Klassiker zum Muttertag

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Vintag zum Muttertag schenken ist absoluter Trend.

Vintage kommt aus dem Englischen und bedeutet "alt", "altehrwürdig" und "erlesen". Die gleichnamige Moderichtung stellt alles her, was in irgendeiner Weise retro wirkt bzw. echt retro ist. Das kann Kleidung sein, sich aber auch auf Möbel, Brillen oder andere Gebrauchsgegenstände beziehen. Wer zum Muttertag also einmal etwas anderes als Blumen schenken möchte, wählt vielleicht einmal Geschenke im Retro Look oder gar echte Vintageteile. Diese Art zu schenken ist nicht nur im Trend, sondern auch nachhaltig.

 

Vintage ist In

Vintage Kleider für Nostalgikerinnen

Wer den Zauber der Goldenen Zwanziger, den Baby Doll Look der 1950er Jahre oder die schrillen Neonfarben der Achtziger modisch wiederaufleben lassen möchte, hat eine große Auswahl an Geschäften, die Original-Kleider der letzten Jahrzehnte oder auch auf Retro gestylte Kleider verkaufen.

In Wien etwa findet man zahlreiche Vintage-Läden, die zum Beispiel Jugendstil- und Charlestonkleider verkaufen. Gerade die Zwanziger Jahre waren in der Hauptstadt Österreichs ja eine kulturell, wie modisch aufregende Zeit. Für den Muttertag finden sich auch Geschenke wie Hüte und Schuhe, allgemein Mode aus älteren Kollektionen bekannter Designer.  

Auch Schmuckstücke, die zum Teil noch original der jeweiligen Epoche entstammen, sind eine wunderbare Möglichkeit, der Mutter eine Freude zu bereiten. Vintage ist also ein großes Bereich  in der akuellen Mode und ermöglicht es so, für jede Mutter ein individuell auf sie zugeschnittenes Kleidungsstück zu finden. Der Vorteil am Schenken von Kleidung ist auch, dass die Mutter diese jahrelang benutzen und sich lange an ihr erfreuen kann, während etwa ein Blumenstrauß schnell welkt.

 

 Vintage ist variabel

Es gibt natürlich nicht nur Kleidung im Vintage- und Retro-Look. Auch wer sein Zuhause schön dekorieren möchte, findet passende Accessoires, die auf alt getrimmt sind. Das kann ein hübsches Teeservice sein, ein verzierter Bilderrahmen oder auch eine antik wirkende Uhr. Wenn eine Mutter ohnehin Gefallen an Retro- und Vintage-Gegenständen findet, umso besser!

Um das Geschenk etwas persönlicher zu gestalten, wählt man vielleicht eine schöne Fotografie der Mutter oder der ganzen Familie aus und kauft dazu einen dekorativen Vintage-Rahmen. Oder man verfasst selbst ein Gedicht, dass dann am Muttertag vorgetragen wird. Eine filigran gearbeitete Vase, die mit Perlen oder Spitze verziert ist, wird ebenfalls ein Hingucker sein.

Dazu kann man dann einen schönen Blumenstrauß schenken. Da Dekorationsgegenstände im Vintage-Stil oft weiß oder pastellfarben sind, fügen sie sich ideal in jede Wohnungseinrichtung ein. Beim Vintage-Stil sind bezüglich der Auswahl an Muttertagsgeschenken also keine Grenzen gesetzt. So kann der Muttertag kommen und die Mutter freut sich über ein ausgefallenes Geschenk, dass sie noch über diesen Tag hinaus genießen kann.

Kommentare